Galaxy A8 (2016): Smartphone aus Glas und Metall offenbar dünner als Note 7

Her damit !6
Das Galaxy A8 (2016) ist dem Galaxy S7 nicht unähnlich
Das Galaxy A8 (2016) ist dem Galaxy S7 nicht unähnlich(© 2016 Twitter/OnLeaks)

Das aktuelle High-End-Phablet von Samsung, das Galaxy Note 7, sorgt zur Zeit für große Probleme und viel Aufsehen. Mit dem Galaxy A8 (2016) soll der koreanische Hersteller momentan aber bereits am nächsten großformatigen Smartphone arbeiten. Der Leak-Experte OnLeaks alias Steve Hemmerstoffer hat nun via Twitter einige Renderbilder veröffentlicht, die es bereits zeigen sollen.

Der Release des ersten Galaxy A8 liegt bereits über ein Jahr zurück. Samsung veröffentlichte den Vorgänger des nun erwarteten neuen Modells nur in China, dabei handelt es sich bei dem Phablet durchaus um ein interessantes Gerät. Das Galaxy A8 (2016) soll erneut ein 5,7-Zoll-Full-HD-Display besitzen und mit 156,5 x 77,5 x 7,3 Millimetern auch ähnlich groß sein. Zwar ist das Smartphone mit 7,3 mm immer noch deutlich dünner als das Galaxy Note 7, doch machte der Vorgänger vor allem mit seinem nur 5,9 mm dünnen Gehäuse auf sich aufmerksam.

Phablet-Variante des Galaxy S6

Sowohl die Innenausstattung als auch das Äußere des Galaxy A8 (2016) erinnert an das Galaxy S6 von 2015. Das Phablet besitzt nicht wie das S7 Edge oder dessen Vorgänger die gekrümmten Bildschirmseiten. Gerüchten zufolge soll das Gehäuse aus Glas und Metall bestehen, was dem Gerät ein durchaus edles Aussehen verleiht.

Im Innern soll zudem, wie im Galaxy S6, ein Exynos 7420-Chipsatz mit 3 GB RAM arbeiten. Der interne Speicher wird vermutlich 32 GB groß sein und könnte wie im Vorgänger per microSD-Karte erweiterbar sein. Auch die im Galaxy A8 (2016) verbauten Kameras sollen mit denen des Samsung-Flaggschiffs von 2015 übereinstimmen. Gerüchten zufolge soll das neue Phablet mit Android 6.0.1 ausgeliefert werden. Ab wann und wo Samsung das Gerät zum Kauf anbieten möchte, ist nicht bekannt.

Weitere Artikel zum Thema
Nokia 9 beim MWC 2018? HMD Global verspricht "gute Show"
Christoph Lübben5
So soll das Nokia 9 aussehen
Wird das Nokia 9 doch nicht mehr im Jahr 2017 vorgestellt? HMD Global könnte das Top-Gerät erst 2018 auf dem Mobile World Congress zeigen.
Apples HomePod ist erst Anfang 2018 fertig
Christoph Lübben7
Der HomePod wird wohl später als geplant erscheinen
Apple hat den Release-Termin verschoben: Der HomePod wird offenbar erst im Jahr 2018 erscheinen. Gibt es noch Probleme mit dem Gadget?
Ist iOS 11.2 schon bald fertig? Apple veröf­fent­licht die vierte Beta
Guido Karsten
Mit iOS 11.2 soll auch die Direktüberweisung zwischen Nutzern per Apple Pay Cash möglich werden
Apple hat mittlerweile die vierte Beta von iOS 11.2 veröffentlicht und die Abstände werden kürzer. Folgt womöglich schon bald der finale Release?