Galaxy Note 5: Universal-Chip & günstiger edge-Ableger?

Her damit !10
Ob das Galaxy Note 5 aussehen wird wie in diesem Konzept?
Ob das Galaxy Note 5 aussehen wird wie in diesem Konzept?(© 2015 YouTube / Technobezz)

Bis das Samsung Galaxy Note 5 erscheint, dauert es noch etwas, doch schießen die Gerüchte nur so aus dem Boden. SamMobile zum Beispiel will nun von Insidern einige neue Infos zur wahrscheinlichen Ausstattung erfahren haben – und auch zu Samsungs mysteriösem Project Zen, das erst kürzlich sein Debüt in der Gerüchteküche feierte, gibt es Neuigkeiten.

Dass im Galaxy Note 5 wahrscheinlich ein noch schnellerer Prozessor arbeiten wird als im kürzlich erschienenen Galaxy S6, hatten wir bereits vermutet. Dem Bericht zufolge soll Samsung aber neben einem 2K- und einem 4K-Display auch zwei verschiedene Chips für den Einsatz im neuen Premium-Phablet testen: Da wäre zum einen der Exynos 7430, der als direkter Nachfolger des Chips im Galaxy S6 und S6 edge gilt. Die andere und dem Bericht zufolge auch etwas wahrscheinlichere Möglichkeit für einen Einsatz im Samsung Galaxy Note 5 ist aber ein Zwischenmodell namens Exynos 7422.

Samsungs erster Chip, der alle Komponenten in sich vereint

Käme der Exynos 7422 ins Galaxy Note 5, würde dieser offenbar nicht nur ein neues und eigens von Samsung entworfenes Modem-Modul mitbringen. Der Chip soll vielmehr dieses Bauteil genau wie alle anderen Kernkomponenten in sich vereinen und auf diese Weise Platz im Gerät sparen. Bislang war es üblich, die CPU mit dem Arbeitsspeicher zusammen in einem Chip zu bündeln. Ein Exynos 7422 im Galaxy Note 5 könnte CPU, RAM, Modem, Grafikchip und sogar den internen Speicher beherbergen.

Wie wir bereits vor Kurzem erfahren haben, wird das bei Samsung unter dem Codenamen "Project Noble" in Entwicklung befindliche Galaxy Note 5 von einem weiteren Smartphone begleitet. Zu "Project Zen" gab es bislang nur so gut wie keine Informationen. Wie die Quellen von SamMobile jetzt aber verraten haben, soll es sich dabei wie schon 2014 um einen "edge"-Ableger des neuen Phablets handeln.

Ein neues Galaxy Note edge als günstigerer Ableger

Das Gerät, das Galaxy Note 5 edge oder auch Galaxy Note edge 2 heißen könnte, soll den Insidern zufolge aber nicht wieder eine fast identisch ausgestattete Variante mit gebogenen Display-Kanten sein. Vielmehr würde es sich um einen etwas günstigeren und kompakten Ableger mit schwächerer Hardware handeln.

Trotz eines 5,4 oder 5,5 Zoll messenden Displays soll das Smartphone weiterhin einen S Pen mitbringen. Statt eines Exynos 7422 oder Exynos 7430 soll aber ein Snapdragon 808 für Vortrieb sorgen. Als weitere Merkmale werden eine 16-MP-Hauptkamera mit optischem Bildstabilisator, eine 8-MP-Frontkamera sowie 16 GB interner Speicher genannt.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S7 und S7 Edge: Nougat-Update direkt auf Android 7.1.1
Nach der Beta könnten das Galaxy S7 und S7 Edge direkt das Update auf Android 7.1.1 Nougat erhalten
Das Galaxy S7 und S7 Edge könnten direkt Android 7.1.1 Nougat erhalten: Dies geht zumindest aus dem Screenshot eines Beta-Testers hervor.
Videos herun­ter­la­den in Chrome für Android: So funk­tio­niert's
Marco Engelien
Zum Herunterladen tippt Ihr in Chrome einfach auf den Pfeil.
Der Chrome-Browser für Android hat eine neue Funktion erhalten. Ab sofort könnt Ihr Webseiten und Videos offline speichern. So geht's.
Onli­ne­zwang für "Super Mario Run": Darum soll es keinen Offli­ne­mo­dus geben
Marco Engelien4
Weg damit !13"Super Mario Run" setzt eine aktive Internetverbindung voraus.
"Super Mario Run" unterwegs in der Bahn oder im Flugzeug zocken? Das wird wohl nichts. Das Spiel setzt brauchen eine aktive Internetverbindung voraus.