Galaxy Note 8 erhält Sicherheitsupdate für November

Das November-Update schließt auf dem Galaxy Note 8 die KRACK-Sicherheitslücke
Das November-Update schließt auf dem Galaxy Note 8 die KRACK-Sicherheitslücke(© 2017 CURVED)

Samsung kümmert sich um die Sicherheit seiner aktuellen Top-Modelle: Das Galaxy Note 8 erhält in den ersten Regionen ein Update, das Lücken im Android-Betriebssystem schließt. Aber auch ältere Smartphones des Herstellers erhalten Patches.

Das Galaxy Note 8 erhält laut SamMobile etwa in China und in den USA das Sicherheitsupdate für November 2017. Adressiert werden wohl 61 Angriffspunkte, durch die sich Dritte in der Theorie Zugriff auf das Smartphone verschaffen können. Es werden auch sechs weitere Lücken geschlossen, die nur Samsungs modifizierte Android-Benutzeroberfläche betreffen. Zudem soll sich die Aktualisierung um die WLAN-Sicherheitslücke KRACK kümmern.

Samsung ist fleißig

Neben dem Galaxy Note 8 rollt Samsung das Sicherheitsupdate für November 2017 auch für das Galaxy S6, das Galaxy S6 Edge und das Galaxy S6 Edge Plus aus. Nachdem dies bereits in den USA der Fall war, werden wohl nun Nutzer in Kanada und in einigen weiteren Regionen mit der Aktualisierung bedacht. Bei diesem Patch wird ebenso die KRACK-Sicherheitslücke adressiert.

Das Update wird zudem für das Galaxy S7, das Galaxy S7 Edge, die Galaxy A-Serie (2017) und das Galaxy Note 5 verteilt – Samsung achtet offenbar nicht nur auf seine aktuellsten Modelle. Bis der Rollout in Deutschland beginnt, könnte es bei einigen der genannten Geräte aber noch etwas dauern. Bevor ein Update verteilt wird, müssen Samsung (und in einigen Fällen die Netzanbieter) noch Anpassungen durchführen. Den Prozess hat Sony Anfang November 2017 beschrieben.