Galaxy Note 8: So soll es in der Farbe "Deep Sea Blue" aussehen

So soll das Galaxy Note 8 in "Deep Sea Blue" aussehen
So soll das Galaxy Note 8 in "Deep Sea Blue" aussehen(© 2017 Evan Blass)

Das Galaxy Note 8 soll Gerüchten zufolge auch in einer dunkelblauen Farbausführung erscheinen. Wie das Gerät in "Deep Sea Blue" aussieht, soll nun ein geleaktes Bild zeigen. Allerdings ist auf der Abbildung nur die Vorderseite des Smartphones sichtbar.

Offenbar ist nicht nur das Galaxy Note 8 selbst im dunkelblauen Farbton gehalten: Über Twitter hat der Leak-Experte Evan Blass ein Bild geteilt, dem zufolge auch der S Pen einen Anstrich in Dunkelblau erhält. Da nur die Vorderseite abgebildet ist, lässt sich die Farbe beim Gerät selbst nur oben und unten ganz an den Rändern erkennen. Wie auch schon beim Galaxy S8 wird die Vorderseite des Note 8 demnach oben und unten mit schmalen schwarzen Rändern versehen sein – den Rest des Platzes nimmt wohl das Display ein, sodass "Deep Sea Blue" wohl nur auf der Rückseite so richtig zur Geltung kommt.

Womöglich nicht für alle Regionen

Samsung veröffentlicht seine Top-Smartphones üblicherweise nicht in allen Regionen in der gleichen Farbe. Sollte das Bild des Leak-Experten der Wirklichkeit entsprechen, bleibt also noch unklar, ob Ihr das Phablet auch hierzulande in Dunkelblau erwerben könnt. Sollte dies nicht der Fall sein, wäre es aber immer noch möglich, dass Samsung die Farbe zu einem späteren Zeitpunkt in Deutschland verfügbar macht, um die Verkäufe erneut anzukurbeln.

Schon das Galaxy S7 ist nachträglich in dem hellen Blauton "Blue Coral" erscheinen – aber nicht in Deutschland. Hierzulande ist das Gerät in dieser Farbe nur via Import zu bekommen. Ob das beim Galaxy Note 8 und der Farbe "Deep Sea Blue" anders sein wird, erfahren wir schon sehr bald: Am 23. August 2017 wird das Smartphone offiziell vorgestellt. Die mutmaßlichen Specs sind ebenso wie das angebliche Design bereits im Netz gelandet.

Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 3T und 3 erhal­ten Update auf Android Oreo
Guido Karsten2
Das OnePlus 3T und 3 sind die ersten Smartphones des Herstellers mit Android Oreo
OnePlus hat sein erstes Update mit Android 8.0 Oreo fertiggestellt. Besitzer eines OnePlus 3 und OnePlus 3T sollten es bald herunterladen können.
Teslas Zusatz­akku für Smart­pho­nes sieht aus wie ein Super­char­ger
Guido Karsten1
Die Tesla Powerbank enthält eine Akkuzelle, wie sie auch in den Fahrzeugen des Herstellers verbaut ist
Als Spezialist für Energiespeicher hat Tesla nun passenderweise auch einen Zusatzakku für Smartphones im Angebot – mit micro-USB- und Lightning-Port.
In WhatsApp könnt Ihr Freun­den Euren Stand­ort bald einfa­cher mittei­len
Guido Karsten
Das Teilen des Standortes in WhatsApp wird bald einfacher
Wenn Ihr in Zukunft Freunden per WhatsApp ein Urlaubsfoto schickt, könnt Ihr per Sticker mitteilen, wo ihr seid. Den Ort bestimmt die App automatisch.