Galaxy S10 soll 3D-Gesichtserkennung wie iPhone X bekommen

Der Nachfolger des Galaxy S9 (Bild) könnte den Fingerabdrucksensor an einer ganz anderen Stelle haben
Der Nachfolger des Galaxy S9 (Bild) könnte den Fingerabdrucksensor an einer ganz anderen Stelle haben(© 2018 CURVED)

Das Galaxy S10 soll mit einer neuen Technologie erscheinen: Gerüchten zufolge wird von Samsung eine "echte" Gesichtserkennung verbaut, die mit der Face ID von dem iPhone X mithalten kann. 

Zulieferer von Samsung arbeiten bereits an Kameras, die räumliche Tiefe wahrnehmen können, wie The Investor berichtet. Die neue Technologie ist anscheinend bereits für das Galaxy S10 gedacht. Es sei ebenso die Software für eine 3D-Gesichtserkennung in Arbeit. Die Erfassung eines Gesichts in 3D ist wesentlich sicherer als die bislang für Android-Geräte eingesetzte Methode und kann nicht durch ein Foto überlistet werden. Aus der Quelle geht jedoch nicht hervor, ob das Feature den Fingerabdrucksensor ganz ersetzen soll, oder ob dieser weiterhin vorhanden sein wird.

Neue Technik, neuer Name?

Das Galaxy S10 könnte sich in vielen Punkten von seinen Vorgängern unterscheiden. Dafür spricht, dass Samsung wohl darüber nachdenkt, dem Gerät einen ganz anderen Namen zu geben. Mit einer ganz neuen Bezeichnung würde das Unternehmen auch gleichzeitig den Punkt markieren, an dem eine neue Ära beginnt – womöglich ist der Nachfolger des Galaxy S9 also optisch ganz anders und zudem mit  neuen Technologien wie der 3D-Gesichtserkennung ausgestattet.

Es ist noch unklar, wie die High-End-Smartphone-Reihe von Samsung in Zukunft heißen könnte. Es steht jedoch der Name "Galaxy X" im Raum – obwohl diese Bezeichnung zunächst von der Gerüchteküche für das faltbare Smartphone von Samsung verwendet wurde, das ebenfalls 2019 erscheinen soll. Womöglich sind das S10 und das faltbare Modell letztendlich ein und dasselbe Gerät? Das wissen wir wohl frühestens Anfang des kommenden Jahres.

Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy S10: Das Design steht angeb­lich schon fest
Christoph Lübben7
Peinlich !6Wie bei dem Galaxy S9 soll Samsung bei dem Galaxy S10 auf ein Infinity Display setzen
Samsung hat sich angeblich für ein Design entschieden: Offenbar erhält auch das Galaxy S10 ein Infinity Display mit schmalen Rändern.
Galaxy S10 mit mehr Leis­tung und Akku: Samsung berei­tet Chip-Produk­tion vor
Guido Karsten9
Her damit !8Der Nachfolger des Galaxy S9 wird abermals mehr Leistung bei weniger Energieverbrauch bieten
Auf den Snapdragon 845 folgt der Snapdragon 855 – und Samsung ist wohl schon dabei, die Produktion der Chips für das Galaxy S10 und Co. vorzubereiten.
Galaxy S10 könnte euch mit der Zeit immer besser erken­nen
Christoph Lübben
Der Nachfolger des Galaxy S9 (Bild) könnte eine bessere Gesichtserkennung besitzen
Samsung hat einen neuen Chipsatz vorgestellt. Dessen Features lassen Rückschlüsse auf das zu, was uns bei dem Galaxy S10 erwarten wird.