Galaxy S4: Längere Akkulaufzeit und Knox 2.0 per Update

Her damit !25
Das Firmware-Update von Samsung bringt unter anderem den Kids-Mode auf das Galaxy S4
Das Firmware-Update von Samsung bringt unter anderem den Kids-Mode auf das Galaxy S4(© 2014 CURVED)

Nun könnt Ihr mit dem Galaxy S4 länger surfen und telefonieren: Ein neues Firmware-Update von Samsung ist seit zwei Tagen in Deutschland erhältlich und ermöglicht Euch eine ausgedehnte Betriebszeit des Smartphones. Das Update läuft unter der Bezeichnung I90505XXUGNE5, ist über KIES zugänglich und hat eine Größe von 130 MB.

Außer der verbesserten Akkulaufzeit spendiert das Update dem Galaxy S4 auch einige Features, die bisher vor allem das Galaxy S5 ausgezeichnet haben. Dazu gehört beispielsweise der sogenannte Kids-Mode, der Kindern eine gesicherte Umgebung mit spielerischen Inhalten bietet, berichtet all about Samsung. Im Kids-Mode erhaltet Ihr zudem Zugang zu einem speziellen App-Store, der Euch aus unterschiedlichen Spielen und Lernanwendungen für Kinder auswählen lässt.

 Mit Sicherheits-Software des Galaxy S5

Mit dem Update habt Ihr außerdem die Möglichkeit, die Sicherheitsplattform Knox auf die Version 2.0 aufzurüsten. Knox 2.0 richtet sich in erster Linie an Geschäftskunden, deren Geräte ständig online sind. Es erhöht die Sicherheit kritischer Daten, indem Geschäfts-Apps und Privat-Apps vollkommen getrennt voneinander ausgeführt werden. Während Knox 2.0 auf dem Galaxy S5 nur von Firmenkunden eingerichtet werden kann, steht es Besitzern eines Galaxy S4 auch für die rein private Verwendung zur Verfügung.


Weitere Artikel zum Thema
Nougat-Update für das Huawei P9 Lite verzö­gert sich
Michael Keller
Besitzer des Huawei P9 Lite müssen weiter auf das Nougat-Update warten
Der Rollout des Updates findet nicht wie geplant statt: Offenbar wird das Huawei P9 Lite Android Nougat frühestens Ende März 2017 erhalten.
iPhone 6s war 2016 erfolg­rei­cher als Galaxy S7 und Note 7
Michael Keller3
Das iPhone 6s konnte 2016 die Konkurrenz weit hinter sich lassen
Das iPhone 6s war im Jahr 2016 offenbar das meistverkaufte Smartphone – noch vor den Vorzeigemodellen von Samsung wie dem Galaxy S7.
Samsung soll fürs Galaxy S8 ein drei­mo­na­ti­ges Rück­ga­be­recht planen
Michael Keller
Das angebliche dreimonatige Rückgaberecht für das Galaxy S8 wäre ungewöhnlich
Samsung ist offenbar von der Qualität des Galaxy S8 überzeugt: Gerüchten zufolge soll es ein Rückgaberecht für drei Monate geben.