Galaxy S6 Active: Renderbilder geleakt, könnte Samsung Zenzero heißen

Weg damit !8
Samsung scheint das Galaxy S6 Active wie den Vorgänger in Tarnfarben anzubieten
Samsung scheint das Galaxy S6 Active wie den Vorgänger in Tarnfarben anzubieten(© 2015 Twitter/@evleaks)

Das Samsung Galaxy S6 Active nimmt immer konkretere Form an: Nachdem gestern ein inoffizielles Foto des Outdoor-Smartphones auf GSM-Arena aufgetaucht ist, legt nun Leak-Urgestein Evan Blass alias @evleaks mit Pressebildern nach. Darauf ist das noch unangekündigte Gerät erstmals in Camouflage-Optik wie beim Vorgänger zu sehen.

Gerüchte über einen robusten Ableger des Samsung Galaxy S6 tauchten bereits Anfang März auf. Gut zwei Monate später veröffentlichte GSM-Arena dann ein verpixeltes Foto des angeblichen Smartphones. Das ist offenbar echt, wie Leaker-Legende Evan Blass bestätigt. Eigentlich im Ruhestand, schaltete er sich jüngst per Twitter in die Diskussion ein und postete mal eben ein Presse-Render. Sein Kommentar: "@GsmArena Einverstanden".

Nächste Smartphone-Akündigung von Samsung naht

Unterdessen berichtet GforGames, dass das Galaxy S6 Active in der Datenbank der US-Zulassungsbehörde aufgetaucht ist, darauf deute jedenfalls die Modellnummer SM-G890A hin, die der Nummer SM-G870A des Galaxy S5 Active sehr ähnlich ist. Der Name scheint allerdings noch nicht final zu sein. So könnte das Gerät auch als Samsung Zenzero auf den Markt kommen, heißt es auf Phandroid.

Dieser Name tauche einem Tippgeber zufolge im Besucher-Log einer Android-App auf. Da Samsungs interner Codename für das Galaxy S6 "Project Zero" lautete und es aufgrund der angegebenen Auflösung eher nicht um das Galaxy Note 5 handle, könne es sich sehr wohl um das Galaxy S6 Active handeln. In jedem Fall dürfte die Ankündigung eines neuen Geräts der Südkoreaner nicht mehr lange auf sich warten lassen.


Weitere Artikel zum Thema
Schlechte Vibes: Lenovo will sich künf­tig auf Moto konzen­trie­ren
Michael Keller
Das Moto G5 wird voraussichtlich das nächste Smartphone von Lenovo
Lenovo verabschiedet sich von seiner Smartphone-Marke Vibe: Der Hersteller will offenbar in Zukunft nur noch Moto-Geräte veröffentlichen.
Insta­gram führt Alben ein: Bis zu zehn Fotos und Videos gleich­zei­tig posten
Marco Engelien
Instagram erlaubt nun bis zu zehn Bilder oder Videos pro Beitrag.
Mehr Fotos in einem Album hochladen: Instagram erlaubt es Nutzern künftig, bis zu zehn Bilder oder Videos auf einmal zu posten.
Nokia 8-Vorstel­lung wird per 360-Grad-Videost­ream live über­tra­gen
Michael Keller
Her damit !24Für die Übertragung vom MWC 2017 nutzt Nokia die 360-Grad-Kamera Ozo
Nokia wird auf dem MWC 2017 eine Pressekonferenz abhalten. Die Keynote soll live übertragen werden – als 360-Grad-Stream.