Galaxy S6 edge in der Produktion teurer als iPhone 6

Her damit !19
Das Samsung Galaxy S6 edge kostet in der Produktion schätzungsweise mehr als iPhone 6 oder 6 Plus
Das Samsung Galaxy S6 edge kostet in der Produktion schätzungsweise mehr als iPhone 6 oder 6 Plus(© 2015 CURVED)

Samsung lässt sich die Herstellung des Galaxy S6 edge einiges kosten – mehr als Apple für ein iPhone 6 bezahlt. Das geht aus einem Bericht von Recode hervor. Die Südkoreaner betreiben somit den kostspieligsten Fertigungsprozess aller Top-Smartphones. Grund hierfür sind vor allem die hochwertigen Materialien.

Analysten von IHS haben errechnet, dass sich die Kosten für Komponenten und Fertigung beim Galaxy S6 edge in der 64 GB-Ausführung auf rund 290 Dollar belaufen. Die Schätzungen für das iPhone 6 liegen hier bei 247 Dollar, im Fall des größeren iPhone 6 Plus mit seiner aufgerüsteten OIS-Kamera bei 263 Dollar.

Samsung orientiert sich an Apples Design-Strategie

Die Stückkosten für das jüngste Top-Modell mit den zwei abgeknickten Seitenrändern im Display sind somit rund 53 Dollar teurer als die des Galaxy S5, heißt es weiter. Die gestiegenen Kosten bei der Herstellung sind vor allem eine Folge von Samsungs neuer Designpolitik, die verstärkt auf edle Materialien setzt – Metall statt Plastik. IHS-Marktforscher Andrew Rassweiler ist überzeugt, dass die Südkoreaner von der Konkurrenz aus Cupertino gelernt haben.

"Es ist offensichtlich, dass sich Samsung an Apples Strategie orientiert, indem sie etwa Metallfassungen und andere Designentscheidungen ähnlich Apple verwenden", so der Analyst. "Unterm Strich kostet die Anschaffung weniger als ein iPhone", so Rassweiler, "die Herstellung ist aber teurer für Samsung". Ob Samsung mit der neuen Ausrichtung Erfolg haben wird, muss sich zeigen. Ein Analyst ist jedoch überzeugt, dass das Galaxy S6 und das S6 edge dem Unternehmen noch in diesem Jahr wieder die Pole-Position unter den Herstellern bescheren werden.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Tab S3 erhält offen­bar besse­ren Sound und unter­stützt Samsungs S Pen
Guido Karsten
Her damit !18Das Galaxy Tab S3 wird auch einen Fingerabdrucksensor besitzen
Die Anleitung des Galaxy Tab S3 ist geleakt: Sie verrät nicht nur einiges über Ausstattungsmerkmale, sondern auch über den geplanten S-Pen-Support.
Apple arbei­tet an kabel­lo­ser Lade­funk­tion: Einsatz im iPhone 8 nicht sicher
Guido Karsten4
Auch Konzept-Designer rechnen mit einem kabellos aufladbaren iPhone 8
Einige Android-Smartphones können es schon, das iPhone soll es bald lernen: Doch wird wirklich schon das iPhone 8 kabellos aufgeladen werden können?
Galaxy S8 und LG G6 in Klar­sicht­hülle gele­akt: Die Flagg­schiffe für 2017
Guido Karsten15
Her damit !20Links: Samsungs Galaxy S8. Rechts: das LG G6
Das LG G6 und das Galaxy S8 wurden erneut geleakt: Renderbilder zeigen die beiden Spitzenmodelle in durchsichtigen Kunststoff-Schutzhüllen.