Galaxy S6 edge: Samsung soll Produktion verdreifachen

Her damit !12
Das gekrümmte Display des Samsung Galaxy S6 edge sorgte angeblich für Produktionsprobleme
Das gekrümmte Display des Samsung Galaxy S6 edge sorgte angeblich für Produktionsprobleme(© 2015 CURVED)

Wie es scheint, hat Samsung die Probleme bei der Produktion des Galaxy S6 edge in den Griff bekommen. Koreanischen Quellen zufolge plane das Unternehmen, dreimal so viele Premium-Modelle mit Knick im Display herzustellen wie anfänglich geplant, dies meldet GforGames. Dabei schien zuvor schon die anfangs angepeilte Menge an Einheiten unsicher.

Bereits seit Ende Februar gibt es Berichte über eine Knappheit des Galaxy S6 edge und so hieß es zuletzt, die Kapazitäten des einzigen Zulieferers Alps Denki für das besondere Display des Smartphones könnten die große Nachfrage nicht bedienen. Samsung sei daher auf der Suche nach neuen Partnern.

Drei Galaxy S6-Varianten: Standard, S6 edge und S6 Active

Nun scheint das Unternehmen geeignete Produzenten gefunden zu haben. Der Schluss liegt zumindest nahe angesichts der Gerüchte um den dreifachen Output. Offizielle Aussagen seitens Samsung selbst gibt es bislang nicht. Ob und welche Unternehmen im Auftrag der Südkoreaner künftig Bildschirme für das Galaxy S6 edge herstellen, ist daher unklar.

Das Topmodell-Duo bestehend aus Galaxy S6 ud S6 edge findet bereits reißenden Absatz. Vorerst allerdings nur von Mobilfunkanbietern, die insgesamt bereits 20 Millionen Einheiten bei Samsung geordert haben. Daneben wird es wohl noch eine dritte Variante geben: das Outdoor-Smartphone Galaxy S6 Active, das mit SD-Kartenslot und Wechselakku kommen soll – was es den beiden Schwestermodelle voraus hat.


Weitere Artikel zum Thema
Gear S3 Clas­sic und Fron­tier erhal­ten Update mit vielen Verbes­se­run­gen
Guido Karsten
Auf der Gear S3 läuft anstelle von Android Wear Samsungs Tizen OS
Samsung hat für beide Varianten seiner Gear S3 ein großes Software-Update veröffentlicht. Das bringt neben Verbesserungen auch neue Features mit.
Face­book-App erhält großes Stories-Update mit Snap­chat-Funk­tio­nen
Peinlich !7Für Facebook rollen nun die Features "Stories" und "Direct" aus
Die Facebook-App erhält ein Update mit den Features "Stories" und "Direct": Damit könnt Ihr nun Inhalte im Snapchat-Stil mit Euren Freunden teilen.
Samsung Galaxy S5 und J3 (2016) erhal­ten März-Sicher­heits­up­da­tes
Guido Karsten1
Zum Release lief das Galaxy S5 noch mit Android 4.4.2 KitKat
Zwischen dem Galaxy S5 und dem Galaxy J3 (2016) liegen etwa zwei Jahre. Beide Geräte erhalten aber nun von Samsung ein aktuelles Sicherheitsupdate.