Galaxy S6-Gehäuse mit Metallrahmen und Glasplatten

Peinlich !19
Samsung Galaxy S6
Samsung Galaxy S6(© 2015 Behance/Kyuho Song)

Nur die halbe Metall-Miete: Neuesten Gerüchten aus Südkorea zufolge bekommt das Galaxy S6 kein komplettes in Metall gegossenes Gewand verpasst. Stattdessen setzt das Unternehmen bei der optischen Gestaltung seines kommenden Top-Smartphones auf eine Kombination aus Metall und Glas, wie sie bereits bei der Konkurrenz Verwendung findet.

Die gute Nachricht zuerst: Samsung verabschiedet sich beim Galaxy S6 endgültig vom ungeliebten Plastikrücken. Doch den Gerüchten über ein eventuelles komplettes Metallgehäuse nimmt nun ein angeblicher "Samsung Electronics Official" den Wind aus den Segeln. Wie G4Games berichtet, hat diese Quelle dem koreanischen Online-Magazin DDaily verraten, welche Pläne Samsung tatsächlich bei der Gehäuse-Gestaltung des Galaxy S6 verfolgt. Demnach wollen die Südkoreaner auf eine Kombination aus Metall und Glas setzen.

Galaxy S6: Neues Gehäuse killt den austauschbaren Akku

Ähnlich wie beim Note 4 soll sowohl beim Galaxy S6 als auch beim S6 Edge ein Metallrahmen zum Einsatz kommen sowie eine Vorder- und Rückseite aus Glas. Auf das Design-Konzept aus zwei Glasseiten und einem Metallrahmen haben in der Vergangenheit bereits Konkurrenten wie das iPhone 4 oder Sonys Top-Geräte aus der Xperia-Reihe vertraut. Das Erscheinungsbild des Galaxy S6 dürfte durch diese Entscheidung, sofern sie tatsächlich stimmt, profitieren. Allerdings gibt der Insider im Rahmen des aktuellen Berichts ein weiteres Detail preis.

Durch die Bauweise gehöre demnach eine praktische Samsung-Funktion nämlich der Vergangenheit an. Da die Rückseite nicht mehr abnehmbar ist, entfalle auch die Möglichkeit, den Akku austauschen zu können. Das dürfte nicht jedem potenziellen Galaxy S6-Käufer gefallen – anders als der vor Kurzem spekulierte neue Fingerabdruckscanner. Ob an dem neuen Gerücht etwas dran ist, zeigt sich bei der offiziellen Vorstellung des Geräts, die vermutlich beim MWC 2015 im März stattfinden wird.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S6 und S6 Edge: Samsung stellt Unter­stüt­zung ein
Lars Wertgen7
UPDATESamsung lässt seine einstigen Flaggschiffe fallen
Samsung versorgt Galaxy S6 und S6 Edge nicht weiter mit Sicherheitsupdates. Das Galaxy S6 Edge Plus und S6 Active sind zunächst nicht betroffen.
Galaxy S6 und Note 5 sollen Android Oreo erhal­ten
Francis Lido4
Her damit !7Samsung plant offenbar ein Oreo-Update für das Galaxy S8
Gute Nachrichten für Besitzer von Galaxy S6 und Note 5: Android Oreo ist anscheinendl im Anmarsch.
Galaxy S6: Rollout des Sicher­heits­up­da­tes für Dezem­ber gest­ar­tet
Francis Lido1
Galaxy S6: Der Rollout des Sicherheitsupdates für Dezember hat begonnen
Samsung hat damit begonnen, das Sicherheitsupdate von Dezember 2017 für das Galaxy S6 auszurollen. In den ersten Regionen ist es bereits verfügbar.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.