Galaxy S6: Samsung weist auf kabellose Ladefunktion hin

Her damit !133
Das Galaxy S6 könnte einen Meilenstein in Bezug auf das kabellose Aufladen darstellen
Das Galaxy S6 könnte einen Meilenstein in Bezug auf das kabellose Aufladen darstellen(© 2015 Gotta Be Mobile)

Ein Aufladegerät für alle Geräte – das ist das erklärte Ziel von Samsung für die Zukunft. Das Galaxy S6 könnte das erste neue Smartphone werden, das mit der neuen Ladestation kompatibel ist. Es sollen aber auch ältere Geräte mithilfe der magnetischen Induktion aufgeladen werden können.

Der entsprechende Blog-Eintrag wurde von Seho Park auf Samsung Tomorrow veröffentlicht – und verspricht das kabellose Aufladen für die "nahe Zukunft". Das ist ein deutlicher Hinweis darauf, dass das Samsung Galaxy S6 das kabellose Aufladen bereits unterstützt. Möglicherweise wird das entsprechende Ladegerät zusammen mit dem Smartphone und seinem Ableger, dem Galaxy S6 Edge, auf dem MWC 2015 präsentiert.

Schöne neue kabellose Welt

Auch der Schlusssatz seines Eintrags deutet darauf hin, dass das Galaxy S6 und S Edge über das neue Feature vefügen: "Mit unseren bald erscheinenden Galaxy-Smartphones werden die Nutzer in der Lage sein, eine neue kabellose Welt zu betreten, die es so zuvor nicht gab."

Die kabellose Aufladefunktion über die gläserne Rückseite könnte die Nutzer auch dafür entschädigen, dass der Akku des kommenden Top-Smartphones aller Voraussicht nach nicht selbst gewechselt werden kann. Zudem wird die Kapazität des Akkus vermutlich geringer ausfallen als noch beim Vorgänger, dem Samsung Galaxy S5. Mit der neuen Ladestation soll es aber möglich sein, den Akku innerhalb von zehn Minuten für eine Betriebszeit von bis zu vier Stunden aufzuladen.

Näheres erfahren wir am 1. März, wenn Samsung das Gerät im Rahmen des MWC vorstellt. Alle Gerüchte zum Galaxy S6 findet Ihr in unserer umfassenden Übersicht zum Thema.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8, S5 und A5 (2016): Samsung stopft BlueBorne-Sicher­heits­lücke
Guido Karsten1
Auch das Galaxy S5 erhält den Schutz gegen BlueBorne
BlueBorne-Schutz für das Galaxy Note 8 und Co.: Um Smartphones vor der bedrohlichen Sicherheitslücke zu schützen, verteilt Samsung kleinere Updates.
Galaxy S6 und S6 Edge: Samsung stellt Unter­stüt­zung ein
Lars Wertgen4
UPDATESamsung lässt seine einstigen Flaggschiffe fallen
Samsung versorgt Galaxy S6 und S6 Edge nicht weiter mit Sicherheitsupdates. Das Galaxy S6 Edge Plus und S6 Active sind zunächst nicht betroffen.
Galaxy Note 9 "Lilac Purple": So soll das Flagg­schiff in Violett ausse­hen
Francis Lido4
Das Note 8 (Bild) sieht dem Note 9 wohl sehr ähnlich
Wie gut steht Violett dem Galaxy Note 9? Ein mutmaßliches Pressebild soll diese Frage beantworten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.