Galaxy S6 und Co.: Samsung veröffentlicht Sicherheitsupdate für Januar

Her damit !13
Samsung verteilt sein Sicherheitsupdate für Januar auch an die Galaxy S6-Familie
Samsung verteilt sein Sicherheitsupdate für Januar auch an die Galaxy S6-Familie(© 2015 CURVED)

Sicherheitsupdates für Vorzeigemodelle: Samsung hat auf seinem Security-Blog angekündigt, Software-Aktualisierungen für seine Top-Geräte auszurollen. Das Paket für Januar 2016 beinhalte Patches von Google und Samsung.

Laut der Mitteilung von Samsung soll das Update für "bedeutende Flaggschiff-Modelle" zur Verfügung gestellt werden. In der Vergangenheit hätte dies bedeutet, dass ein Update für Geräte ausgerollt wird, die zwischen 2014 und 2016 erschienen sind, berichtet Android Police. Demnach würde das Sicherheitsupdate im Januar für das Galaxy S5, das Galaxy Note 4, das Galaxy Tab S und das Galaxy Tab S2 veröffentlicht. Außerdem würden die aktuellen Top-Smartphones wie das Galaxy S6, das Galaxy S6 Edge , das S6 Edge Plus sowie das Galaxy Note 5 versorgt.

Weiteres Update wahrscheinlich

Samsung beschreibt auf seinem Security-Blog außerdem die Art der Patches: Demnach werden mit dem Update mittlere bis schwere Sicherheitslücken gestopft. Allerdings könnten nicht alle Patches des Updates für Januar enthüllt werden – laut Android Police ein Hinweis darauf, dass Samsung die Ausnutzung dieser Lücken fürchtet, solange das Update noch nicht vollständig ausgerollt ist. Demnach sei es auch wahrscheinlich, dass in naher Zukunft ein weiteres Update für Galaxy S6 und Co. erscheinen wird.

Im Zuge der Stagefright-Sicherheitslücke, die im Sommer 2015 bekannt wurde, hatte Samsung versprochen, seine Top-Modelle regelmäßig mit Sicherheitsupdates zu versorgen. Im Oktober war ein erstes Update für Galaxy S6 und S6 Edge ausgerollt, dass neben den Patches auch Optimierungen für Apps bieten soll.


Weitere Artikel zum Thema
Preis­pro­gnose: Wann das iPhone X unter die 1000-Euro-Marke fallen könnte
Christoph Lübben
Das iPhone X soll zumindest nicht in den kommenden Monaten günstiger werden
Das iPhone X wird auch in den kommenden Monaten nicht weniger als 1000 Euro kosten. Der Preisverfall bei Apple-Geräten bleibt offenbar sehr gering.
Pixel 2 und 2 XL in Schwarz-Weiß und Blau­grau sowie Preise gele­akt
Guido Karsten1
Das Pixel 2 XL in Schwarz-Weiß besitzt offenbar einen roten Powerbutton
Pixel 2 und Pixel 2 XL werden am 4. Oktober vorgestellt. Nun gibt es Infos zu den erwarteten Preisen und Farbvarianten.
Huawei Mate 10 und Mate 10 Pro: Das sind die mutmaß­li­chen Preise
Christoph Lübben
Das Huawei Mate 10 wird womöglich günstiger als seine Konkurrenten sein
Im Netz sind angebliche Informationen zum Huawei Mate 10 und Mate 10 Pro aufgetaucht. Darunter seien auch die Verkaufspreise für China.