Galaxy S6 und S6 edge: Doppelt so erfolgreich wie S5?

Her damit !13
Die Vorbestellungen für Galaxy S6 und S6 edge in den USA stellen den Vorgänger in den Schatten
Die Vorbestellungen für Galaxy S6 und S6 edge in den USA stellen den Vorgänger in den Schatten(© 2015 CURVED)

Sind die Vorbestellungen des Samsung Galaxy S6 ein Gradmesser für den Erfolg? Bereits jetzt zeichnet sich ab, dass die neuen Topmodelle Samsung ordentliche Gewinne bescheren werden: In den USA wurden das Galaxy S6 und das Galaxy S6 edge schon jetzt doppelt so oft vorbestellt wie der Vorgänger Galaxy S5.

Beide Smartphones sollen bei den Mobilfunkunternehmen am 27. März eingetroffen sein, berichtet GSMArena unter Berufung auf koreanische Quellen; es wird erwartet, dass sie ab dem 11. April in den USA ausgeliefert werden. Noch krasser sei demnach der Unterschied in der Schweiz: Dort seien das Galaxy S6 und sein Dual-Edge-Display-Ableger sogar viermal so oft vorbestellt worden wie das Galaxy S5.

Vor allem S6 edge sehr gefragt

Diese Zahlen zum Galaxy S6 wurden bisher weder von den Mobilfunkunternehmen in den USA noch von Samsung offiziell bestätigt. Es zeichnet sich aber ab, dass die neuen Top-Smartphones zur Gesundung des Herstellers aus Südkorea ihren Teil beitragen könnten. Jüngsten Schätzungen zufolge werden vom S6 und vom Galaxy S6 edge alleine im Jahr 2015 insgesamt rund 55 Millionen Einheiten verkauft werden.

Die Voraussetzung für den Erfolg der Geräte ist aber, dass Samsung diese auch in ausreichender Zahl zur Verfügung stellen kann. Ende März machte das Gerücht die Runde, dass die Nachfrage nach dem Galaxy S6 edge höher sei, als Samsung bis dahin geplant hatte. Wie sich die Smartphones in ersten Tests geschlagen haben, könnt Ihr in unseren Berichten zum Galaxy S6 und zum Galaxy S6 edge nachlesen.


Weitere Artikel zum Thema
LG X power 2: Mittel­klasse-Smart­phone mit Riesenakku vor MWC vorge­stellt
Michael Keller1
Wie der Vorgänger bietet auch das LG X power 2 einen großen Akku
Das LG X power 2 ist ein Phablet mit langer Akkulaufzeit – und bietet somit die gleichen Features wie bereits der Vorgänger.
Diese Herstel­ler haben 2016 die meis­ten Smart­phone-Modelle vorge­stellt
1
Dank vieler Hersteller mangelte es 2016 nicht an Auswahl auf dem Smartphone-Markt
2016 haben die großen Hersteller viele Smartphone-Modelle vorgestellt. Unter Umständen sind es deutlich mehr Geräte, als Ihr gedacht habt.
Neue Modelle des iPad Pro sollen erst im Mai oder Juni erschei­nen
Guido Karsten
Das iPad Pro 9.7 soll nach einem Jahr einen Nachfolger erhalten
Apple will im März angeblich mindestens drei neue iPad Pro-Modelle vorstellen. Wie es nun heißt, soll der Release aber erst Monate später erfolgen.