Galaxy S7: Display und Hauptkamera offenbar auf Fotos geleakt

Her damit !15
Das Galaxy S7 – hier in einem inoffiziellen Konzept – könnte schon im Februar 2016 vorgestellt werden
Das Galaxy S7 – hier in einem inoffiziellen Konzept – könnte schon im Februar 2016 vorgestellt werden(© 2016 Youtube/Jermaine Smit)

Ein Foto-Leak zum Samsung Galaxy S7 zeigt offenbar die Kamera sowie das Display des nächsten Topmodells, wie GSMArena meldet. Der Screen ist dabei auf ein Entwicklermodell montiert, sodass das finale Design noch nicht zu sehen ist. Samsungs Handschrift ist jedoch unverkennbar, auch wenn ein Aufkleber den Herstellernamen verdeckt.

Die Modellnummer "SM-G930F" über den Kameramodulen gibt Aufschluss darüber, dass es sich um das Galaxy S7 handelt. Unter dieser Bezeichnung ist das Gerät bereits öfters aufgetaucht, zuletzt in einem Benchmark. Demnach handelt es sich um eine 12-MP-Hauptkamera, während das 5,1-Zoll-Display eine Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln besitzt.

Technische Daten des Galaxy S7 schon früher geleakt

Die Anschlüsse der Kamera-Module unterscheiden sich zudem leicht von denen des Samsung Galaxy S6. Auf den aktuellen Fotos sind die Kontakte nach links ausgerichtet, beim Vorgänger hingegen mittig. Ob es sich wirklich um Komponenten des Galaxy S7 handelt, bleibt freilich offen.

Der Release von Samsungs kommendem Premium-Smartphone soll schon im März erfolgen. Alle wichtigen Daten sind aber bereits geleakt: neben Größe und Auflösung etwa auch die RAM-Ausstattung, der Prozessor und das Betriebssystem. Unklar ist jedoch weiterhin, warum die Hauptkamera mit 12 MP weniger hochauflösend ist als die des Vorgängers mit 16 MP. Darüber geben auch die aktuell geleakten Bilder keinen Hinweis.


Weitere Artikel zum Thema
Tele­gram verschlüs­selt jetzt auch Eure Anrufe
Stefanie Enge
Mit Telegram könnt Ihr nun sicher telefonieren
Die Chat-App Telegram bietet nun verschlüsselte VoIP-Anrufe an und verspricht dabei trotzdem gute Sprachqualität.
Xperia Z5, Z3 Plus und Co. erhal­ten Sicher­heits­up­date für März 2017
Guido Karsten
Das Xperia Z5 gehört zu Sonys High-End-Smartphones von 2016
Sony hat seine aktuellen Xperia X-Modelle bereits mit dem März-Sicherheitsupdate versorgt. Nun folgen Xperia Z5, Z3 Plus und Co..
Das ist das Galaxy Note 8. Echt. Zu 90 Prozent.
3
Her damit !7So könnte das Galaxy Note 8 laut einem Designer aussehen
Ganz sicher: So wird das Galaxy S8 aussehen. Ein Design-Konzept soll bis zu 90 Prozent dem echten Gerät entsprechen – ob das wirklich stimmt?