Galaxy S7 Edge als Vorbild: Huawei und Xiaomi wollen Samsungs Edge-Display

Peinlich !5
Gerüchten zufolge sind chinesische Hersteller am gebogenen Display des Galaxy S7 Edge interessiert
Gerüchten zufolge sind chinesische Hersteller am gebogenen Display des Galaxy S7 Edge interessiert(© 2016 CURVED)

Wird das an den Seiten gebogene Display des Samsung Galaxy S7 Edge auch in anderen Geräten vermehrt zum Einsatz kommen? Wie das koreanische Tech-Portal ETNews berichtet, wollen die chinesischen Hersteller Huawei, Xiaomi und Vivo den speziellen Bildschirm angeblich ebenfalls in kommenden Smartphones verbauen.

Wie es heißt, wollen die Unternehmen das spezielle Display des Galaxy S7 Edge aber nicht einfach nachbauen. Samsung soll der alleinige Produzent bleiben und Huawei, Xiaomi und Vivo angeblich mit den Bildschirmen beliefern. Für den koreanischen Hersteller wäre dies einerseits ein gigantischer Auftrag. Andererseits würde das Galaxy S7 Edge damit zumindest auf dem chinesischen Markt ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal verlieren.

Weitere Smartphones mit Edge-Display in Arbeit

Dem Bericht zufolge soll beispielsweise Vivo mit dem XPlay5 bereits ein Gerät mit doppeltem Edge-Display des Galaxy S7 Edge planen, das eine beeindruckende Hardware aufweisen könnte. Angeblich soll das Smartphone vom neuen Qualcomm-Chipsatz Snapdragon 820 angetrieben werden, dem riesige 6 GB RAM zur Seite stehen.

Auch Huawei und Xiaomi, zwei der größten chinesischen Smartphone-Hersteller, sollen bereits Geräte mit dem Display des Samsung Galaxy S7 Edge vorbereiten. Informationen zu sonstiger Ausstattung oder möglichen Release-Terminen dieser Smartphones gibt es allerdings noch keine.

So groß der Umfang eines solchen Deals wohl wäre, so unwahrscheinlich ist er gar nicht. Bereits im vergangenen Jahr verkaufte Samsung leicht gebogene AMOLED-Displays an einen Mitbewerber: BlackBerry setzte die Bildschirme in seinem ersten Android-Smartphone ein, dem BlackBerry Priv.

Weitere Artikel zum Thema
Nokia 9 beim MWC 2018? HMD Global verspricht "gute Show"
Christoph Lübben3
So soll das Nokia 9 aussehen
Wird das Nokia 9 doch nicht mehr im Jahr 2017 vorgestellt? HMD Global könnte das Top-Gerät erst 2018 auf dem Mobile World Congress zeigen.
Apples HomePod ist erst Anfang 2018 fertig
Christoph Lübben5
Der HomePod wird wohl später als geplant erscheinen
Apple hat den Release-Termin verschoben: Der HomePod wird offenbar erst im Jahr 2018 erscheinen. Gibt es noch Probleme mit dem Gadget?
Ist iOS 11.2 schon bald fertig? Apple veröf­fent­licht die vierte Beta
Guido Karsten
Mit iOS 11.2 soll auch die Direktüberweisung zwischen Nutzern per Apple Pay Cash möglich werden
Apple hat mittlerweile die vierte Beta von iOS 11.2 veröffentlicht und die Abstände werden kürzer. Folgt womöglich schon bald der finale Release?