Galaxy S7 & S7 Edge: So sehen offenbar die Rückseiten der Smartphones aus

Naja !15
Von hinten unterscheiden sich das Galaxy S7 und das Galaxy S7 Edge offenbar nur in der Größe
Von hinten unterscheiden sich das Galaxy S7 und das Galaxy S7 Edge offenbar nur in der Größe(© 2016 Twitter/evleaks)

Samsung scheint 2016 die Rolle zu übernehmen, die im vergangenen Jahr noch HTC zuteilwurde: die des Leak-Magneten. Knapp drei Wochen vor der Enthüllung des Samsung Galaxy S7 und des Ablegers Galaxy S7 Edge ist nun auch ein angebliches Presse-Renderbild aufgetaucht, das die beiden neuen Premium-Smartphones von hinten zeigen soll.

Erst vor wenigen Tagen veröffentlichte der Leak-Experte Evan "evleaks" Blass ein erstes Renderbild via Twitter, auf dem das Galaxy S7 und das Galaxy S7 Edge vorn vorne zu sehen sein sollen. Nun folgt bereits das nächste Bild und wir dürfen die Rückseiten beider Geräte begutachten. Auch sie zeigen natürlich deutlich, wie sehr sich die beiden Smartphones in diesem Jahr in ihrer Größe unterscheiden.

Kommen noch Überraschungen?

Da wir spätestens nach diesem Leak eine ziemlich genaue Vorstellung davon haben, wie die neuen High-End-Smartphones Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge aussehen werden, wird die Frage nach den Ausstattungsmerkmalen umso spannender. Natürlich gab es auch hierzu bereits Gerüchte und angebliche Leaks, jedoch beweist die ganz frische Meldung über eine spezielle 360-Grad-VR-Kamera, die mit dem Galaxy S7 kompatibel sein soll, dass immer noch Platz für Überraschungen bleibt.

Womöglich hat Samsung noch mehr Geheimnisse, die etwas besser gehütet werden als die Presse-Renderbilder oder die technischen Spezifikationen, die bereits mehrfach von Einträgen aus Benchmark-Datenbanken oder auch durch Evan Blass verraten wurden. Gerade im Zubehör-Bereich könnten neben Schutzhüllen und der Rundum-Kamera noch Überraschungen folgen.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone X mit Echt­gold kostet über 3000 Euro
Christoph Lübben
Legend bietet das iPhone X in den Varianten "Momentum", "Corium" und "Aurum" an  (von links nach rechts)
Das iPhone X mit Gold, Diamanten oder exotischem Leder: Ein finnischer Hersteller bietet teure Luxus-Varianten inklusive Gold-EarPods an.
iPad Pro könnte künf­tig raues Display erhal­ten
Christoph Lübben12
Das Patent beschreibt ein Display mit rauer Oberfläche, die Papier ähnelt
Schreiben wie auf Papier mit dem Apple Pencil: Einem Patent von Apple zufolge ist eine raue Display-Oberfläche für das iPad Pro in Arbeit.
So soll das HTC U11 Plus ausse­hen
Michael Keller5
HTC U11 Plus
Das HTC U11 Plus könnte schon in naher Zukunft erscheinen. Ein Rendervideo zeigt nun bereits das mögliche Design des High-End-Smartphones.