Samsung Galaxy S7 soll mit neuer 360-Grad-VR-Kamera kompatibel sein

Her damit !7
Das Galaxy S7 könnte mithilfe der 3D-Kamera Inhalte für Samsungs VR-Brille erzeugen
Das Galaxy S7 könnte mithilfe der 3D-Kamera Inhalte für Samsungs VR-Brille erzeugen(© 2015 Samsung)

Zusammen mit dem Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge könnte Samsung ein ganz besonderes Zubehör vorstellen: Auf dem Unpacked-Event beim MWC 2016 sollen die Südkoreaner eine Kamera vorstellen, die das Galaxy S7 dazu befähigt, Virtual-Reality-Inhalte für 3D-Brillen wie die Samsung Gear VR oder die Oculus Rift zu erstellen.

Die Kompakte VR-Kamera soll den Namen Gear 360 VR (SM-C200) tragen und zusammen mit dem Galaxy S7 vorgestellt werden, wie SamMobile berichtet. Die Kamera soll mithilfe von 180-Grad-Fisheye-Linsen 360-Grad-Bilder erzeugen können und mit der neuen Smartphone-Generation von Samsung zusammenarbeiten. Das Aufnahmegerät soll einen eigenen Akku mitbringen und auch einen internen Speicher besitzen. Über die Laufzeit, die Größe des Speichers und die Erweiterbarkeit ist noch nichts bekannt.

Kompakte VR-Kamera mit vielen Funktionen

Dem Paket sollen außerdem schon Medienbeispiele sowie eine spezielle Sucher-App für Smartphones beiliegen. Die Gear 360 VR wird den Angaben zufolge HDR, eine manuelle Belichtungszeitsteuerung, eine Weißabgleichfunktion und einen Lichtempfindlichkeitsregler enthalten. Außerdem wird der Nutzer die Wahl zwischen 180 Grad- oder 360 Grad-Aufnahmen haben. Zu den anderen Aufnahmemodi sollen VR-View, Dual-View, Panorama-View, Zeitlupe und Endlos-Video gehören.

Laut der Informationen soll die Gear 360 VR im 360-Grad-Modus mit einer Auflösung von bis zu 3840 x 1920 Pixeln aufnehmen können, während jede Linse einzeln im 180 Grad-Modus nur Bilder und Videos nur in 1920 x 1920 Pixel erstellt. Ob die Kamera Streaming beherrschen soll, ist bislang noch nicht bekannt. Auch bleibt es offen, ob weitere Smartphones außer dem Galaxy S7 unterstützt werden sollen. Woher die Daten stammen, verrät SamMobile in seinem Bericht nicht, weshalb es nicht ganz klar ist, wie gesichert die Informationen wirklich sind. Doch vielleicht wissen wir schon am 21. Februar 2016 mehr, wenn Samsung sein Unpacked-Event auf dem MWC veranstaltet.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Mi Max 2 im Test: Riesen-Bild­schirm, großer Akku, klei­ner Preis
Jan Johannsen4
Das 6,44 Zoll große Display des Xiaomi Mi Max 2
7.8
Chinesen lieben große Handys – anders lässt sich das Xiaomi Mi Max 2 nicht erklären. Im Test punktet der 6,4-Zöller mit seinem großen Akku.
iPhone 8: So könnte es tatsäch­lich ausse­hen
Christoph Groth1
Her damit !5So könnte das fertige iPhone 8 aussehen
Abgerundete Display-Ecken und Kamerahuckel: Neue Fotos zeigen offenbar einen iPhone-8-Dummy, dessen Design bisherige Gerüchte widerspiegelt.
Galaxy Note 8: Display-Abde­ckung zeigt Ausmaße
Michael Keller10
Das Galaxy Note 8 könnte ein größeres Display als das Galaxy S8 Plus besitzen
Im Internet sind Bilder aufgetaucht, die die Frontabdeckung des Galaxy Note 8 zeigen sollen – und die Dimensionen des Displays verdeutlichen könnten.