Galaxy S7: Update enthält Juni-Sicherheits-Patch und Kamera-Verbesserungen

Her damit !33
Samsung rollt das neue Update für seine beiden Premium-Smartphones S7 und S7 Edge aus
Samsung rollt das neue Update für seine beiden Premium-Smartphones S7 und S7 Edge aus(© 2016 CURVED)

Samsung hat das nächste Update für seine aktuellen Premium-Smartphones Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge fertiggestellt. Wie SamMobile berichtet, hat der Rollout in Großbritannien bereits begonnen. Die Software verbessert die Sicherheit sowie einige Fehler, die sich offenbar in der Kamera-App eingeschlichen haben.

Was die aktuellen High-End-Smartphones Galaxy S7 und S7 Edge betrifft, kümmert Samsung sich wirklich vorbildlich um den stetigen Fluss weiterer Sicherheits-Patches. Das neue Software-Paket, das nun für die ersten Geräte verteilt wird, enthält neben Bug-Fixes auch Googles Sicherheits-Update für den Monat Juni. Welche Sicherheitslücken damit geschlossen werden, erklärt Samsung im Detail auf seiner entsprechenden Webseite.

Kamera-Problem mit S View Cover gelöst

Die Fehler, die mit dem neuen Software-Update für das Galaxy S7 und dessen Edge-Ableger gelöst werden, betreffen in erster Linie die Kamera der Smartphones. So soll beispielsweise ein Bug behoben werden, der verhinderte, dass die Kamera-App vom Sperrbildschirm aus gestartet wird, wenn das Gerät mit einem S View Cover von Samsung verbunden ist. Auch ein Problem, das direkt nach der Aufnahme zu einer flackernden Videowiedergabe führte, soll der Vergangenheit angehören.

Je nachdem welche Software Ihr bereits auf Eurem Galaxy S7 oder Galaxy S7 Edge habt, soll das Update zwischen 73 und 329 Megabyte groß sein. Der Download sollte daher am besten über eine WLAN-Verbindung erfolgen. Vor Beginn der Installation solltet Ihr zudem sicherstellen, dass der Akku Eures Smartphones ausreichend aufgeladen ist.


Weitere Artikel zum Thema
Amazon Echo: Alexa erlaubt bald Benach­rich­ti­gun­gen von Drit­tan­bie­ter-Skills
Christoph Lübben
Amazon Echo kann Euch wohl bald Benachrichtungen via Skills von Drittanbietern senden
Personalisierte Informationen von Alexa: Amazon Echo kann in den USA nun Benachrichtigungen von Drittanbieter-Skills an den Nutzer weitergeben.
iPhone 8: Apple stellt die acht besten Featu­res vor
Guido Karsten
Naja !8iPhone 8 YouTube Apple
Zum Release des iPhone 8 rührt Apple kräftig die Werbetrommel. Ein neuer Clip soll einige der spannendsten Features beleuchten.
Tim Cook äußert sich zum Apple Watch 3-Bug
Guido Karsten
Peinlich !5Die Verbindungsprobleme der Apple Watch Series 3 sollen schon bald behoben werden
Tim Cook hat am Release-Tag des iPhone 8 und der Apple Watch 3 wieder einen Apple Store besucht. Dabei äußerte er sich auch zur aktuellen Lage.