Galaxy S8: Laut Samsung kein früher Release wegen Note 7-Pleite

Wie das Galaxy S7 wird voraussichtlich auch das Galaxy S8 beim MWC vorgestellt
Wie das Galaxy S7 wird voraussichtlich auch das Galaxy S8 beim MWC vorgestellt(© 2016 CURVED)

Samsung will den Marktstart des Galaxy S8 offenbar nicht vorziehen: Der Verkaufsstopp des Galaxy Note 7 hinterlässt auf dem Markt der hochwertigen Android-Phablets eine deutliche Lücke. Wer nun gehofft hatte, schon bald das nächste Top-Smartphone von Samsung erwerben zu können, wird enttäuscht.

Ein hochrangiger Mitarbeiter des südkoreanischen Unternehmens soll verraten haben, dass es keine Pläne gibt, den Nachfolger des Galaxy S7 früher als geplant zu veröffentlichen. "Sogar bevor wir das Galaxy Note 7 veröffentlicht haben, hatten wir einen separaten Plan, um das Galaxy S8 anzukündigen", soll der Samsung-Mitarbeiter laut ETNews gesagt haben. Ein Release-Datum plötzlich vorzuziehen, sei "etwas wirklich Unmögliches".

Blaues Galaxy S7 Edge verspätet sich

Mitte September 2016 hatte das Gerücht die Runde gemacht, dass Samsung das Galaxy S8 früher als geplant veröffentlichen könnte, um die Einnahmeausfälle durch den Verkaufsstopp des Galaxy Note 7 zu kompensieren. Das ist offensichtlich nicht der Fall, tatsächlich ist es wahrscheinlicher, dass die Untersuchungen zur Ursache der explodierten Akkus dazu führen, dass sich der Release verzögert. Möglich sind nach derzeitigem Stand bis zu zwei Wochen – je nachdem, wie lange es noch dauert, den Grund für die Fehlfunktion zu finden. Solange von offizieller Seite keine Stellungnahme erfolgt, sollten wir aber davon ausgehen, dass Samsung das Galaxy S8 wie geplant Ende Februar im Rahmen des MWC 2017 präsentiert. Erhältlich wäre das nächste Top-Smartphone dann kurze Zeit später, vermutlich schon im März.

Verzögerungen soll es dem Samsung-Mitarbeiter zufolge dafür bei einem anderen Gerät geben: dem Galaxy S7 Edge Blue Coral. Ursprünglich war der Verkaufsstart offenbar weltweit für Anfang November 2016 geplant; aufgrund von Lieferschwierigkeiten soll die neue Version des Phablets aber zunächst nur in Südkorea (4. 11.) und Singapur (5.11.) erhältlich sein. Solltet Ihr also mit dem Kauf des blauen Galaxy S7 Edge geliebäugelt haben, müsst Ihr Euch voraussichtlich noch eine Weile gedulden.


Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 5: Das sagt Pete Lau zu den Vorwür­fen
Michael Keller
Das Design des OnePlus 5 erinnert an das des iPhone 7 Plus
Das OnePlus 5 musste schon vor dem Release viel Kritik einstecken, nicht zuletzt wegen des Designs. Nun äußert sich der OnePlus-CEO zu den Vorwürfen.
Erste ARKit-Apps zeigen: Apple ist bei Augmen­ted Reality weiter als Google
Guido Karsten2
Mit den passenden AR-Apps löst das iPhone in Zukunft den Zollstock ab
Mit iOS 11 erhalten iPhone-Nutzer die Möglichkeit, ARKit-Apps auszuführen. Erste Previews davon machen schon jetzt einen praktischen Eindruck.
Android O: Google Chrome unter­stützt bereits Bild-in-Bild-Feature
Michael Keller
Der Chrome-Browser integriert bereits Features von Android O
Bis zum Release von Android O wird es noch dauern – doch der Chrome-Browser von Google unterstützt schon jetzt eine praktische Funktion des Updates.