Galaxy S8: Laut Samsung kein früher Release wegen Note 7-Pleite

Wie das Galaxy S7 wird voraussichtlich auch das Galaxy S8 beim MWC vorgestellt
Wie das Galaxy S7 wird voraussichtlich auch das Galaxy S8 beim MWC vorgestellt(© 2016 CURVED)

Samsung will den Marktstart des Galaxy S8 offenbar nicht vorziehen: Der Verkaufsstopp des Galaxy Note 7 hinterlässt auf dem Markt der hochwertigen Android-Phablets eine deutliche Lücke. Wer nun gehofft hatte, schon bald das nächste Top-Smartphone von Samsung erwerben zu können, wird enttäuscht.

Ein hochrangiger Mitarbeiter des südkoreanischen Unternehmens soll verraten haben, dass es keine Pläne gibt, den Nachfolger des Galaxy S7 früher als geplant zu veröffentlichen. "Sogar bevor wir das Galaxy Note 7 veröffentlicht haben, hatten wir einen separaten Plan, um das Galaxy S8 anzukündigen", soll der Samsung-Mitarbeiter laut ETNews gesagt haben. Ein Release-Datum plötzlich vorzuziehen, sei "etwas wirklich Unmögliches".

Blaues Galaxy S7 Edge verspätet sich

Mitte September 2016 hatte das Gerücht die Runde gemacht, dass Samsung das Galaxy S8 früher als geplant veröffentlichen könnte, um die Einnahmeausfälle durch den Verkaufsstopp des Galaxy Note 7 zu kompensieren. Das ist offensichtlich nicht der Fall, tatsächlich ist es wahrscheinlicher, dass die Untersuchungen zur Ursache der explodierten Akkus dazu führen, dass sich der Release verzögert. Möglich sind nach derzeitigem Stand bis zu zwei Wochen – je nachdem, wie lange es noch dauert, den Grund für die Fehlfunktion zu finden. Solange von offizieller Seite keine Stellungnahme erfolgt, sollten wir aber davon ausgehen, dass Samsung das Galaxy S8 wie geplant Ende Februar im Rahmen des MWC 2017 präsentiert. Erhältlich wäre das nächste Top-Smartphone dann kurze Zeit später, vermutlich schon im März.

Verzögerungen soll es dem Samsung-Mitarbeiter zufolge dafür bei einem anderen Gerät geben: dem Galaxy S7 Edge Blue Coral. Ursprünglich war der Verkaufsstart offenbar weltweit für Anfang November 2016 geplant; aufgrund von Lieferschwierigkeiten soll die neue Version des Phablets aber zunächst nur in Südkorea (4. 11.) und Singapur (5.11.) erhältlich sein. Solltet Ihr also mit dem Kauf des blauen Galaxy S7 Edge geliebäugelt haben, müsst Ihr Euch voraussichtlich noch eine Weile gedulden.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung lässt Euch pusten: Patent von S Pen mit Alko­hol­test aufge­taucht
Christoph Lübben
Samsung arbeitet offenbar an einer Atem-Analayse
Erkennen mobile Samsung-Geräte künftig, ob Ihr betrunken seid? Ein Patent des Herstellers beschreibt eine Atem-Analyse für Smartphones.
Lenovo Moto E4 und Moto E4 Plus im Test
Jan Johannsen2
Das große Moto E4 Plus und das kleine Moto E4.
Das Smartphone darf nicht viel kosten, aber Fingerabdrucksensor und neues Android sind Pflicht? Wir haben Lenovos Moto E4 und Moto E4 Plus getestet.
iPhone 7s: Neues Design beein­flusst Dicke von Gehäuse und Kame­ra­bu­ckel
Guido Karsten2
Bilder von Gussformen verdeutlichten bereits den Größenunterschied zwischen iPhone 7s und iPhone 8
Das iPhone 7s könnte höher, breiter und dicker werden als sein Vorgänger. Dafür soll die Kamera besser in das Gehäuse integriert sein.