Galaxy S8 soll sich mehrere Wochen verzögern – wegen Note 7-Untersuchung

Her damit !10
Mehrere für das Galaxy S8 zuständige Entwickler sollen aktuell noch das Galaxy Note 7 untersuchen
Mehrere für das Galaxy S8 zuständige Entwickler sollen aktuell noch das Galaxy Note 7 untersuchen(© 2016 倪先生666666)

Offenbar wirkt sich die Suche nach dem Fehler des Galaxy Note 7 nun auf das kommende Galaxy S8 aus: Die Produktion des nächsten Top-Smartphones soll sich nämlich um mehrere Wochen verzögern. Offen bleibt aber, ob sich dadurch auch der geplante Release verschieben wird.

Grund für die Verzögerung beim Galaxy S8 sei es laut dem Wall Street Journal, dass noch nicht ganz klar ist, wieso die Akkus mehrerer Galaxy Note 7-Exemplare explodiert sind. Deshalb sollen auch einige Mitarbeiter, die eigentlich für die Entwicklung des S8 eingeteilt sind, aktuell noch mit den Untersuchungen beschäftigt sein. Gerade dadurch könnte deutlich werden, wie ernst das südkoreanische Unternehmen die Vorfälle nimmt: Koh Dong-Jin, Samsungs Präsident der Smartphone-Sparte, versprach nämlich erst kürzlich, die Ursache um jeden Preis zu finden.

Mindestens 2 Wochen Verzögerung

Die Quelle dieser Information soll ein anonymer Samsung-Mitarbeiter sein, der zum Entwicklungsteam des Galaxy S8 gehört. Nach aktuellem Stand würde man mit einer Verzögerung von ungefähr zwei Wochen rechnen. Noch ist unklar, wie stark sich dieser Umstand auf die geplante Ankündigung und den Release des Smartphones auswirken könnte. In der Regel kündigt Samsung seine neuen Topmodelle der S-Reihe auf dem MWC im Frühjahr an. Es bleibt zu hoffen, dass dieser Termin trotz Verzögerung bestehen bleibt.

Schon vor einigen Wochen haben wir darüber berichtet, dass sich das Galaxy Note 7-Debakel auf künftige Samsung-Projekte auswirken könnte. Solange noch unklar ist, welches Bauteil von welchem Zulieferer für die überhitzten Akkus zuständig ist, wird demnach auch die Produktion bei den Samsung-Partnern ausgebremst. Die Folgen für Samsung wären nämlich nicht auszudenken, wenn auch das Galaxy S8 letztendlich in Flammen aufgeht.


Weitere Artikel zum Thema
Lenovo Phab 2 Pro: Project Tango-Smart­phone nun für 500 Euro erhält­lich
Michael Keller
Mit dem Lenovo Phab 2 Pro könnt Ihr beispielsweise Möbel vermessen
Das erste Project Tango-Smartphone ist nun auch in Deutschland erhältlich. Zum Release beträgt der Preis für das Lenovo Phab 2 Pro 499 Euro.
Apple Car noch nicht abge­schrie­ben: Apple will selbst­fah­ren­des Auto testen
Michael Keller
Aktuellen Gerüchten zufolge wird an einem Apple Car gearbeitet
Hat das Apple Car noch eine Zukunft? Ein geleakter Brief deutet darauf hin, dass Apple ein selbstfahrendes Auto testen will.
CURVED-Cast #25: Virtual-Reality-Porn in Sach­sen?!
Marco Engelien1
CURVED Cast 25
Im CURVED-Cast geht es heiß her, denn die Sachsen sind VR-Porn-Meister. Außerdem wundern sich Felix und Marco über Huaweis Update-Politik.