Galaxy S8: Samsung bestätigt Einsatz von eigenem KI-Assistenten

Her damit !29
Der Nachfolger des Samsung Galaxy S7 Edge soll Anfang 2017 erscheinen
Der Nachfolger des Samsung Galaxy S7 Edge soll Anfang 2017 erscheinen(© 2016 CURVED)

Samsung-Smartphones wie das Galaxy S8 werden mit einem KI-Assistenten ausgestattet: Das Unternehmen aus Südkorea hat bekräftigt, eine solche Software-Lösung in künftigen Vorzeigemodellen zum Einsatz zu bringen. Der Galaxy S7-Nachfolger ist der wahrscheinlichste Kandidat für die Premiere der künstlichen Intelligenz.

Eine besondere Eigenschaft des Assistenten für das Galaxy S8 soll die Unterstützung von Drittanbieter-Apps sein, berichtet Reuters. "Entwickler können Dienste hochladen und mit unserem Agenten verknüpfen", sagte Samsungs leitender Vizepräsident Rhee Injong. Auf je mehr Apps der Assistent zugreifen könne, desto schneller würde dieser lernen und den Nutzer einfach und schnell mit Informationen versorgen – selbst dann, wenn Samsung selbst nichts dazu beitrage.

Natürliche Sprache verstehen

Im Oktober hat Samsung das Start-up-Unternehmen Viv Labs aufgekauft, deren Gründer unter anderem bei der Entwicklung von Siri beteiligt waren. Im Unterschied zu Apples Assistentin soll die "intelligente Plattform" von Viv Labs natürliche Sprache wesentlich besser verstehen – und auch ein besseres Kontextverständnis besitzen. Auch der Name für den Galaxy S8-Assistenten könnte schon feststehen: Gerüchten zufolge soll er Bixby heißen.

Mit der Implementierung eines KI-Assistenten ins Galaxy S8 will Samsung offenbar vor allem ein Unterscheidungsmerkmal zur Konkurrenz schaffen. Außerdem soll dieses Feature einen Kaufanreiz für das nächste Top-Smartphone schaffen – und das negative Image bekämpfen, das durch das Galaxy Note 7-Debakel entstanden ist. Auch das Display könnte Gerüchten zufolge besonders werden: Der Bildschirm des Galaxy S7-Nachfolgers soll keine Ränder besitzen und um alle Ecken gebogen sein. Vermutlich wissen wir schon Ende Februar 2017 mehr, wenn Samsung das Gerät auf dem MWC der Öffentlichkeit vorstellt.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 7 "Fandom Edition": Verkauf star­tet am 7. Juli
Recyceln statt verschrotten: Das Galaxy Note 7 kommt zurück
Das Note 7 kommt als "Fandom Edition" zurück auf den Markt. Vorerst aber wohl nur in Südkorea.
Aufpas­sen, Samsung! Sony will eigene Gesichts­er­ken­nung vorfüh­ren
Guido Karsten
die 3D-Gesichtserkennung könnte in Zukunft ein Standard-Sicherheitstool für Smartphones werden
Sony wird auf einer Messe in Shanghai eine eigene 3D-Gesichtserkennung vorstellen. Eine ähnliche Technologie könnte auch im iPhone 8 verbaut sein.
OnePlus 5: Zwei­tes Soft­ware-Update nach Release behebt weitere Fehler
Guido Karsten5
Nach dem zweiten Update läuft das OnePlus 5 mit OxygenOS 4.5.3
Das OnePlus 5 trifft bereits bei den ersten Nutzern ein und der Hersteller feilt noch fleißig an der Software. Das zweite Update ist nun erschienen.