Galaxy S8: Samsung erhält Patent für verbessertes Smartphone-Mikrofon

Her damit !6
Vielleicht für das Galaxy S8: Samsung soll an eine "Flüstererkennung" patentiert haben
Vielleicht für das Galaxy S8: Samsung soll an eine "Flüstererkennung" patentiert haben(© 2016 Galaxy Club NL)

Wohl noch nicht für das Galaxy S7, aber vielleicht schon im Galaxy S8: Samsung hat beim südkoreanischen Patentamt KIPRIS (Korean Intellectual Property Office) ein Patent für eine ganz besondere Mikrofon-Technologie eingereicht. Smartphones, die mit dieser Technik ausgestattet werden, könnten den Nutzer auch an "verschwiegenen Orten" verstehen.

Die Patentschrift trägt den sinngemäßen Titel "Methode und Apparat zur Erkennung von Flüster-Stimmen", wie PhoneArena berichtet. Die dort beschriebene Technik soll das Senken der Stimmlautstärke und die vorgehaltene Hand des Nutzer erkennen können – in etwa so, als ob der Anwender in das Ohr einer anderen Person flüstert. Möglich wird dies anscheinend über im Smartphone eingebaute Mikrofone und Sensoren.

Smartphones könnten Flüsterstimme des Nutzers erkennen

Sobald das Gerät mit Erfolg das leise Sprechen seines Besitzers erkennt, könnte es sich laut Beschreibung in dem Dokument in eine Art Flüstermodus schalten und weitere spezielle Optionen anbieten. Beispielsweise wäre es möglich, dass sich die Spracherkennung – etwa die von Google Now – auf die Frequenz und Lautstärke des Nutzers automatisch einstellt.

Aktuelle Smartphones wie das Galaxy S6 und das iPhone 6s haben noch Mühe, die Nutzerstimme bei geringer Lautstärke zu erkennen, obwohl der eine oder andere sich dieses Feature womöglich wünscht. Vielleicht werden Anwender des Galaxy S8 schon die Möglichkeit haben, diese Technologie zu nutzen – wenn Samsung sie dort verwenden sollte.


Weitere Artikel zum Thema
Xperia Z5 und Co.: Sony zieht Nougat-Update zurück
Michael Keller
Besitzer des Xperia Z5 müssen wohl weiter auf Android Nougat warten
Sony hat offenbar das Nougat-Update für seine Smartphones gestoppt: Die entsprechende Mitteilung ist auf Xperia Z5 und Co. nicht mehr zu sehen.
Apple sieht Rot: Tref­fen mit Unicode wegen neuer Haar­farbe für Emojis
1
Apple und die anderen Mitglieder des Unicode-Konsortiums stimmen in Kürze über rothaarige Emojis ab
Die rootharigen Emojis kommen: Das Unicode-Konsortium entscheidet nächste Woche bei Apple in Cupertino über die Einführung der neuen Haarfarbe.
Google Sicher­heits­up­date für Januar 2017 schließt über 90 Sicher­heits­lücken
1
Googles Patches für Januar 2017 sollen Android sicherer machen
Ist Android ein Schweizer Käse? Mit dem Google Sicherheitsupdate für Januar 2017 sollen 94 Lücken im Android-System geschlossen werden – ein Rekord.