Galaxy S8 soll Display-Technologie des Galaxy Note 7 erhalten

Supergeil !24
Zumindest eine Variante des Galaxy S8 soll wohl von der Y-Octa-Technologie profitieren
Zumindest eine Variante des Galaxy S8 soll wohl von der Y-Octa-Technologie profitieren(© 2016 Youtube/Concept creator)

Das Galaxy S8 soll wie schon die letzte Generation der Samsung Galaxy S-Reihe in zwei Varianten mit unterschiedlich großen Bildschirmen erscheinen. Wie SamMobile unter Berufung auf die koreanische Ausgabe von etnews berichtet, könnten die Displays sich aber auch noch in einem weiteren Punkt unterscheiden.

Mit dem Galaxy Note 7 hat Samsung erstmals die sogenannte Y-Octa-Display-Technologie eingesetzt. Nun soll dieser neue Bildschirm auch beim Galaxy S8 zum Einsatz kommen – allerdings nur im kleineren der beiden Modelle. Wieso Samsung nur eine Variante mit dem neuen Display-Typ ausstatten möchte, ist nicht bekannt. Für den Hersteller soll die Technologie schließlich ebenfalls einige Vorteile mitbringen.

Display ermöglicht dünneres Smartphone

Übliche OLED-Bildschirme besitzen unter dem Display-Glas noch eine Schicht, welche erst die Erkennung von Berührungen ermöglicht. Die Y-Octa-Technologie erlaubt es nun, die Sensoren direkt in das Glas mit einzuarbeiten, was mehrere Vorteile für das Galaxy S8 mit sich bringt: Für Samsung ist zum Beispiel die Herstellung günstiger, weil die erwähnte zusätzliche Schicht wegfällt und nicht mehr bei Zulieferern bestellt werden muss.

Ein weiterer Vorteil, der auch Nutzern zugutekommt, ist die geringere Dicke des neuen Bildschirms. Samsung spart etwas Platz und kann diesen anderweitig verwenden oder das Galaxy S8 dünner machen. Auf die Bildqualität wird die Y-Octa-Technologie wohl keinen Einfluss haben. Dass auch mit solch einem Bildschirm ein sehr gutes Ergebnis möglich ist, bewies bereits das Note 7 – auch wenn das Phablet ein unrühmliches Ende fand.

Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy S8 erhält Update mit AR Emojis und Super­zeit­lupe
Lars Wertgen
Auch auf dem Galaxy S8 stehen nun AR Emojis zur Verfügung
Die AR Emojis und Superzeitlupe sind da: Samsung schenkt dem Galaxy S8 zwei Kamera-Features des Galaxy S9 – mit einer kleinen Einschränkung.
Samsung: "My Emoji Maker" soll auf Galaxy Note 8 und Co. kommen
Francis Lido
Mit dem Galaxy S9 könnt ihr bereits Emojis von euch erstellen
Der "My Emoji Maker" steht nun offenbar auch für das Galaxy Note 8 und andere Geräte zum Download bereit. Doch es gibt einen Haken.
Galaxy S8 und Galaxy Note: Update bringt Sticker für Kalen­der
Michael Keller
Samsung Galaxy S8
Das Samsung Galaxy S8 und das Galaxy Note 8 erhalten Sticker – für die Kalender-App. Bislang unterstützt die Anwendung dieses Feature nicht.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.