Galaxy S8: Neues RAM-Modul soll 20 Prozent weniger Strom verbrauchen

Her damit !16
Der kleinere RAM-Chip soll Platz im Innern des Galaxy S8 sparen
Der kleinere RAM-Chip soll Platz im Innern des Galaxy S8 sparen(© 2016 YouTube.com/Concept creator)

Die Speicherausstattung des kommenden Galaxy S8 bleibt Dauerthema in der Gerüchteküche. Nachdem es viele Meldungen gab, die mal für und mal gegen einen möglichen Einsatz von 8 GB RAM sprachen, soll laut The Investor ein Speicherhersteller nun das Bauteil vorgestellt haben, das im Samsung-Smartphone zum Einsatz kommt.

Der Hersteller SK Hynix hat das Modul mit 8 GB RAM stolz am 9. Januar 2017 vorgestellt. Dem Bericht zufolge soll es 12 x 12,7 x 1 Millimeter klein sein und damit rund 30 Prozent weniger Platz benötigen als bisher verfügbare Speichermodule mit 8 GB. Der so hinzugewonnene Platz im Innern der Geräte könnte so von Herstellern für andere Features, ein neues Design oder einen größeren Akku genutzt werden.

Mehr RAM mit geringerem Energieverbrauch

Sollte das RAM-Modul wirklich im Galaxy S8 Platz finden, wie es von The Investor angenommen wird, dürfte dies der Akkulaufzeit womöglich doppelt zugutekommen. Laut des Herstellers arbeite der frisch vorgestellte Speicher nämlich 20 Prozent energieeffizienter als aktueller LPDDR4-Speicher, wie er im Galaxy S7 zu finden ist.

Das Marktforschungsunternehmen IHS Markit soll davon ausgehen, dass die durchschnittliche Speicherausstattung von High-End-Smartphones noch in diesem Jahr bei 3,5 GB liegen und bis 2020 ganze 6,9 GB erreichen wird. Wir sind weiterhin gespannt, ob Samsung wirklich auf ein 8 GB Modul im Galaxy S8 setzt – und ob das Unternehmen den Speicher nicht vielleicht sogar selbst herstellen wird.