Galaxy S9 erscheint angeblich früher

Her damit !6
Das Infinity-Display des Galaxy S8 dürfte auch beim Galaxy S9 zum Einsatz kommen
Das Infinity-Display des Galaxy S8 dürfte auch beim Galaxy S9 zum Einsatz kommen(© 2017 CURVED)

Das Galaxy S9 soll 2018 früher auf den Markt kommen, als es beim Vorgänger Anfang 2017 der Fall war. Ein Grund dafür könnte das iPhone 8 sein, das wohl in weniger als zwei Wochen am 12. September vorgestellt wird. Samsung werde den Fingerabdrucksensor zudem nicht wie beim Galaxy S8 direkt neben der Kamera platzieren.

Die Präsentation des Galaxy S9 und des Galaxy S9 Plus soll im Januar 2018 stattfinden, berichtet The Investor. Demnach könnte der Release bereits im Februar erfolgen. Zum Vergleich: Das Galaxy S8 und das Galaxy S8 Plus wurden im März 2017 vorgestellt und kamen dann ebenfalls einen Monat später – im April – in den Handel.

Die Antwort auf das iPhone 8

Angeblich werden die OLED-Displays für das Galaxy S9 bereits ab November 2017 ausgeliefert. Schon beim Galaxy S8 habe Samsung diesen Schritt zwei Monate vor der Präsentation des Smartphones eingeleitet, also im Januar dieses Jahres. Ein Grund für den vorgezogenen Release sei das iPhone 8: Demnach rechnet der südkoreanische Hersteller mit schlechteren Verkäufen von Top-Smartphones, sobald das Jubiläums-iPhone veröffentlicht wurde. Dies soll durch den früheren Erscheinungstermin des Galaxy S9 wohl kompensiert werden.

Wie XDA Developers berichtet, wird das Galaxy S9 wie sein Vorgänger einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite erhalten. Allerdings werde dieser nicht direkt neben der Kamera verbaut, sondern unterhalb des Moduls in der Mitte. Schon Anfang August hat ein Gerücht darauf hingedeutet, dass Samsung das Sicherheitsmerkmal bei dem Top-Gerät auf der Rückseite und nicht im Display verbauen wird. Hierfür sei auch das iPhone 8 der Grund: Da Apples kommendes Top-Modell ebenfalls keine Touch ID im Display haben soll, gebe es keinen Grund zur Eile für Samsung, die Technologie frühzeitig (und womöglich nicht ganz ausgereift) einzusetzen.


Weitere Artikel zum Thema
CURVED-Cast Folge 40: Galaxy Note 9 mit S Pen und Samsung DeX
Jan Johannsen1
Samsung Galaxy Note 9 S Pen.
Touchscreen-Stifte sind aus der Mode gekommen, das Samsung Galaxy Note 9 hat aber noch einen. Der S Pen ist nur eines der Themen im CURVED-Cast.
Samsung Odys­sey Plus gesich­tet: Neues VR-Head­set unter­stützt Steam VR
Guido Karsten
Das Windows Mixed Reality Headset Samsung HMD Odyssey
Samsung legt sein Windows Mixed Reality-Headset mit dem Odyssey Plus offenbar bald neu auf. Das neue Gadget ist bereits von der FCC geprüft worden.
Galaxy Note 9: Erstes Update verbes­sert Super­zeit­lupe für Videos
Lars Wertgen
Das erste Update für das Galaxy Note 9 widmet sich der Hauptkamera auf der Rückseite
Das Galaxy Note 9 ist noch gar nicht erschienen, da steht schon das erste Update parat. Dieses optimiert den Superzeitlupenmodus.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.