Galaxy Tab 4 Nook: Samsung greift Nexus 7 an

Naja !5
Zusammen mit Nook will Samsung seine Tablet-Reihe erweitern
Zusammen mit Nook will Samsung seine Tablet-Reihe erweitern(© 2014 CURVED)

Konkurrenz zu Microsoft und Amazon: Auf dem heiß umkämpften Tablet-Markt soll demnächst ein weiteres Modell erscheinen – das Galaxy Tab 4 Nook. Für die Entwicklung des Tablets haben sich Samsung und Barnes & Noble zusammengetan.

Der Fokus des Tablets mit einer Bildschirmdiagonale von 7 Zoll soll auf der Lese-Funktion liegen. Damit würde sich das Galaxy Tab 4 Nook als direkter Konkurrent zum Nexus 7 von Google und dem Kindle Fire HD von Amazon auf dem Markt platzieren, analysiert The Verge. Das Galaxy Tab 4 nutzt Android 4.4 als Betriebssystem und kostet derzeit etwa 200 Euro – was die Nook-Version kosten soll, ist bisher noch nicht bekannt.

Microsoft als Miteigentümer

Das Ironische an der Ankündigung ist, dass Microsoft einen Anteil der Marke Nook hält – und somit indirekt ein weiteres Android-Gerät auf den Markt bringt. Laut ZDNet hat Microsoft durch seine 300 Millionen Dollar schwere Investition in die Marke dadurch nach der Nokia X-Reihe wieder ein Android-Gerät mitentwickelt – und seine eigene Konkurrenz gestärkt.

Bisher gibt es keinen offiziellen Termin für die Veröffentlichung des Galaxy Tab 4 Nook; laut Android Community ist es aber wahrscheinlich, dass das Tablet ab Mitte August käuflich zu erwerben sein wird. Das Galaxy Tab 4 Nook könnte durch die vielen Ladengeschäfte von Barnes & Noble in den USA eine schnelle Verbreitung finden – und natürlich durch den Online-Verkauf.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Book: Surface-Konkur­rent von Samsung ist ab sofort erhält­lich
Michael Keller7
Mit dem Galaxy Book setzt Samsung seine "Tab Pro S"-Reihe fort
Auf dem MWC 2017 hat Samsung das Galaxy Book vorgestellt. Nun ist der Tablet-Notebook-Hybride auch hierzulande erhältlich.
OnePlus 5: Das sagt Pete Lau zu den Vorwür­fen
Michael Keller14
Naja !7Das Design des OnePlus 5 erinnert an das des iPhone 7 Plus
Das OnePlus 5 musste schon vor dem Release viel Kritik einstecken, nicht zuletzt wegen des Designs. Nun äußert sich der OnePlus-CEO zu den Vorwürfen.
Android O: Google Chrome unter­stützt bereits Bild-in-Bild-Feature
Michael Keller
Der Chrome-Browser integriert bereits Features von Android O
Bis zum Release von Android O wird es noch dauern – doch der Chrome-Browser von Google unterstützt schon jetzt eine praktische Funktion des Updates.