Galaxy Watch 2 und Active 2: Aktuelles zu Preis, Release, Design und Co.

Her damit !11
Die Samsung Galaxy Watch Active 2 soll ihrem Vorgänger (Bild) ähnlich sehen
Die Samsung Galaxy Watch Active 2 soll ihrem Vorgänger (Bild) ähnlich sehen(© 2019 Samsung)

Mit der Galaxy Watch 2 und der Galaxy Watch Active 2 könnte Samsung dieses Jahr sein Smartwatch-Angebot erweitern. Im Netz kursieren bereits diverse Gerüchte zu den beiden Wearables. Wir fassen für euch die Informationen zusammen, die es bereits zu den beiden Geräten gibt.

Bei der Galaxy Watch und der Watch Active handelt es sich um die Nachfolger von Galaxy Gear S3 und Gear Sport. Auch die Samsung Galaxy Watch Active 2 dürfte jene ansprechen, die sich ein kompaktes, sportliches Design wünschen und etwas mehr auf den Preis achten. Die Galaxy Watch 2 dagegen wird wohl die etwas besser ausgestattete Smartwatch, die durch ein größeres Display und eine bessere Akkulaufzeit punkten kann.

Galaxy Watch 2: Release im August?

Die Samsung Galaxy Watch 2 könnte früher erscheinen als ihr sportlicher Ableger. Aktuell spricht viel dafür, dass der Release zeitgleich mit der Einführung des Galaxy Note 10 stattfindet. Der Hersteller wird das Smartphone am 7. August 2019 enthüllen. Der Marktstart dürfte dann Mitte bis Ende des gleichen Monats erfolgen – also auch von der Smartwatch. Zum Preis für die Samsung Galaxy Watch 2 gibt es noch keine verlässlichen Informationen. Wir gehen davon aus, dass die Uhr ähnlich viel kosten wird wie das Vorjahresmodell, das zur Einführung ab 309 Euro erhältlich war.

Bewährtes Design mit moderaten Anpassungen

Ob sich die Smartwatch optisch stark von ihrem Vorgänger unterscheiden wird, bleibt abzuwarten. Die meisten aktuellen Gerüchte sprechen eher dagegen. Unter anderem soll der Hersteller an der drehbaren Lünette festhalten, die zur Navigation dient. Es gibt allerdings auch Hinweise darauf, dass Samsung den rotierenden Rand gegen eine digitale Variante ersetzen könnte.

Galaxy Watch 2: Die drehbare Lünette des Vorgängers (Bild) könnte einer digitalen Variante weichen(© 2019 CURVED)

Ein interessantes neues Feature könnte laut PhoneArena ein Fingerabdrucksensor im Display sein. Die Samsung Galaxy Watch 2 wäre die erste Smartwatch, die dieses Feature bietet. Nützlich wäre es vor allem zur Authentifizierung von Zahlungen über NFC. Denn damit bliebe euch das Eintippen von Passwörtern auf dem im Vergleich zu Smartphones kleinen Display erspart.

Galaxy Watch Active 2 noch 2019?

Bei der Samsung Galaxy Watch Active 2 scheint ein baldiger Release etwas unwahrscheinlicher. Schließlich befindet sich der Vorgänger erst seit März 2019 auf dem Markt. Eine Enthüllung im Herbst ist allerdings nicht ausgeschlossen. Zumal es bisher mehr Gerüchte zum Active-Ableger gibt als zur Galaxy Watch 2.

Unter anderem kursiert bereits Bildmaterial, das die Galaxy Watch Active 2 zeigen soll. Das Design verändert sich demnach kaum. Allerdings liefert der Leak Hinweise auf einige neue Features. Unter anderem soll die Uhr einen Lautsprecher bieten. Möglicherweise kann sich Samsungs Sprachassistent Bixby darüber bemerkbar machen. Viel wichtiger aber: Der Lautsprecher könnte euch Telefonate ermöglichen.

LTE und zwei Größen

Dazu passt auch, dass die Galaxy Watch Active 2 als LTE-Version erscheinen soll. Das würde das Wearable weitgehend unabhängig von eurem Smartphone machen. Vor allem Nutzer, die vorhaben, die Uhr beim Sport zu tragen, dürften sich darüber freuen. Das aktuelle Modell gibt es nur als Wi-Fi-Version.

Ein weiterer Unterschied zum Vorgänger ist offenbar, dass die Galaxy Watch Active 2 in zwei verschiedenen Größen erscheinen könnte. So soll eine 40- und eine 44-mm-Version auf den Markt kommen. Unklar ist, ob dies sowohl für die LTE- als auch für die Wi-Fi-Ausführung gelten soll.

Die kleinere Version der Galaxy Watch Active 2 soll genauso groß sein wie das aktuelle Modell (Bild)(© 2019 Samsung)

Wie viel wird die Smartwatch kosten? Auch der Preis der Galaxy Watch Active 2 ist bislang unbekannt. Hier bleibt uns also ebenfalls nur der Blick auf das vorangegangene Modell. Für dieses verlangte Samsung zur Einführung 249 Euro. So viel solltet ihr auch für den Nachfolger einplanen.


Weitere Artikel zum Thema
Fitness­tra­cker mit Puls­mes­ser unge­nau? Das müsst ihr berück­sich­ti­gen
Francis Lido
Alle Fitbit-Wearables ermitteln den Puls mithilfe von grünem Licht
Messen Fitnesstracker und Smartwatches den Puls ungenau? Zumindest bei einer Personengruppe besteht diese Gefahr.
Samsung Galaxy Watch Vergleich: Welche Smart­watch kann was?
Martin Haase
Weg damit !8Bei der Samsung Galaxy Watch gibt es nicht nur ein Modell.
Der Samsung Galaxy Watch Vergleich lohnt sich – der Hersteller hat spannende Smartwatches im Angebot. Die aktuellen Modelle im Vergleich.
Samsung Galaxy Watch 2: Erwar­tet uns ein "rand­lo­ses" Design?
Francis Lido
Her damit !52Die Samsung Galaxy Watch 2 könnte leichter und kompakter werden als das aktuelle Modell (Bild)
Erhält die Samsung Galaxy Watch 2 eine digitale Lünette? Offenbar plant der Hersteller umfangreiche Veränderungen im Vergleich zum Vorgänger.