"Game of Thrones"-Stars und Ariana Grande in neuen Carpool Karaoke-Trailern

Apples "Carpool Karaoke" ist vergangene Woche endlich gestartet und wartet nach der Premiere mit Schauspieler Will Smith und Moderator James Corden gleich mit den nächsten Superstars auf, die im Auto ihre Lieblingssongs trällern. In zwei neuen Trailern geben Ariana Grande und Seth MacFarlane sowie die "Game of Thrones"-Lieblinge Maisie Williams und Sophie Turner erste Kostproben.

Apple kündigt auf seinem offiziellen YouTube-Kanal vier neue Gäste von "Carpool Karaoke" an. In einer Vorschau fahren Ariana Grande und Seth MacFarlane durch Los Angeles, während sie Lieder wie "Suddenly, Seymour" und "Little Shop of Horrors" singen. Den beiden Stars wird in der Folge noch mehr abverlangt: Sie sollen Tuba spielen, stoßen aber an ihre musikalische Grenzen.

Gesang und Spaß mit Williams und Turner

Im zweiten Clip werden Maisie Williams und Sophie Turner zu den Klängen von Justin Bieber's "Sorry" and Miley Cyrus' "Wrecking Ball" ganz gefühlvoll. Die "Game of Thrones"-Stars begnügen sich nicht nur mit Gesangseinlagen auf vier Rädern, sondern haben es faustdick hinter den Ohren. Sie verstecken sich im "Game of Thrones"-Bereich von "HBO: The Escape" und erschrecken Gäste.

Die neue Episode ist ab dem 22. August exklusiv auf Apple Music abrufbar. In weiteren Folgen bringen dann auch Billy Eichner, Metallica, Miley Cyrus und LeBron James ihre persönlichen Playlists mit und stellen ihr Gesangstalent unter Beweis.


Weitere Artikel zum Thema
Google Kalen­der für iOS: Das neue Design ist da
Lars Wertgen
Auf dem iPhone Xs ist nun auch der neue Google Kalender verfügbar.
Für Android längst verfügbar, nun auch für iOS ausgerollt: Der Google Kalender erstrahlt in neuem Design.
Apple Music läuft nun auch mit Amazon Alexa
Lars Wertgen
Alexa auf dem Amazon Echo unterstützt immer mehr Streaming-Dienste
Der Startschuss ist erfolgt: Die ersten Nutzer können Apple Music über Amazon Echo hören.
Gesichts­er­ken­nung auf Android-Smart­pho­nes wohl am unsi­chers­ten
Francis Lido
Beim OnePlus 6 solltet ihr besser auf die Gesichtserkennung verzichten
Die Gesichtserkennung von Android-Smartphones ist offenbar ein Sicherheitsrisiko. In einem Test ließen sich alle getesteten Android-Geräte überlisten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.