Gear S3: Deswegen solltet Ihr sie nur mit dem offiziellen Dock aufladen

Unfassbar !20
Zum Aufladen der Gear S3 sollte die mitgelieferte Ladestation verwendet werden
Zum Aufladen der Gear S3 sollte die mitgelieferte Ladestation verwendet werden(© 2016 CURVED)

Wenn Ihr ein Smartphone oder ein Gadget wie die Gear S3 aufladen möchtet, solltet Ihr am besten das mitgelieferte Ladegerät oder ein Ersatzladegerät vom gleichen Typ und Hersteller verwenden. Laut eines Berichts von SamMobile gilt diese Faustregel offenbar besonders für die aktuelle High-End-Smartwatch von Samsung.

Samsungs Gear S3 kann ähnlich wie andere Smartwatches auch kabellos geladen werden. Wie beispielsweise die Apple Watch kommt sie mit einem kleinen Docking-Stecker daher, über den der enthaltene Akku kabellos neue Energie bezieht. SamMobile berichtet nun von zwei Vorfällen, bei denen die Smartwatch Schaden nahm oder sich zumindest bedrohlich erhitzte, nachdem die Ladestation eines Drittherstellers zum Wiederaufladen verwendet wurde.

Kabellos ist nicht gleich kabellos

Im ersten Fall soll eine Gear S3 Frontier von einem US-Nutzer mit dem Ladepad Charge Force Desk Mount von Mophie aufgeladen worden sein. Beide Geräte nutzen zwar den QI-Energieübertragungsstandard, Mophie zufolge ist die Ladevorrichtung aber nur zu den eigenen speziellen Smartphone-Hüllen zum kabellosen Laden kompatibel. Wie der Nutzer feststellen musste, äußerte sich die mangelnde Kompatibilität nicht einfach nur dadurch, dass der Akku leer blieb: Dem Bericht zufolge sah die Gear S3 hinterher aus, als wäre sie gebraten worden.

Das Team von SamMobile stellte selbst fest, dass auch die Kombination aus Gear S3 Classic und Tronsmart Chocolate Wireless Charger nicht fehlerfrei funktioniert. Zwar soll dieses Ladepad verschiedene Geräte unterstützen, die auch nach dem QI-Standard geladen werden, doch wurde die Samsung-Smartwatch offenbar nur auffällig heiß, während der Akku nicht geladen wurde.

Auch wenn das Aufladen mit Netzteilen oder Docking-Stationen von Drittherstellern funktionieren kann, solltet Ihr vorsichtig sein und eine neue Kombination aus Abnehmer und Ladevorrichtung niemals über Nacht das erste Mal ausprobieren, wie durch die Beispiele mit der Gear S3 deutlich wird. Überprüft außerdem immer in den Herstellerangaben, ob Netzteil und Smartphone oder Gadget kompatibel sind – und nicht bloß ob die Stecker passen.