Gear S3 soll zum Release 400 Euro kosten – und mit iPhones kompatibel sein

Her damit !36
Die Samsung Gear S3 wird zum Release teurer als der Vorgänger
Die Samsung Gear S3 wird zum Release teurer als der Vorgänger(© 2016 CURVED)

Die Smartwatch Gear S3 wird zum Release mehr kosten als der Vorgänger: Im Rahmen der IFA 2016 hat Samsung in Berlin den Nachfolger der Gear S2 präsentiert. Nun hat das Unternehmen Details zum Einführungspreis bekannt gegeben – und ein Versprechen erneuert, das Besitzern der S2 bekannt vorkommen dürfte.

Die Samsung Gear S3 soll zum Release in Europa 399 Euro kosten, berichtet SamMobile unter Berufung auf die  Südkoreaner. Dieser Preis gilt angeblich sowohl für die "Classic"- als auch für die "Frontier"-Auführung der Smartwatch. Zum Vergleich: Die Gear S2 kam nach der IFA 2015 für 349 Euro auf den Markt. Informationen zu einem genauen Release-Datum und der Verfügbarkeit in den einzelnen Regionen gibt es hingegen bislang nicht.

iPhone-Kompatibilität und S2-Verfügbarkeit

Beide Ausführungen der Gear S3 nutzen Tizen als Betriebssystem und können mit einem Android-Gerät verbunden werden. Doch auch die Kompatibilität zu einem iPhone soll in naher Zukunft möglich sein – wann dies genau der Fall sein wird, ist allerdings unklar. Schon nach dem Release des Vorgängers hatte Samsung verkündet, dass die Gear S2 mit iPhones gepaart werden könne, die Funktion ist aber erst seit Ende August 2016 verfügbar – und das nur als Beta.

Die Gear S2 und die S2 Classic sollen trotz des S3-Marktstarts weiterhin erhältlich sein, berichtet Android Central. Und nicht nur das: Beide Smartwatches sollen Ende 2016 ein umfassendes Update für das Betriebssystem erhalten. Zu erwarten sei allerdings ein Preisverfall, wie es in der Techbranche nach dem Release des Nachfolgers üblich ist. Somit könnten die beiden Wearables in Zukunft zwischen 50 und 100 Euro weniger kosten als bisher.

Die Samsung Gear S3 im ersten Hands-on mit Video

Weitere Artikel zum Thema
Samsung Gear S3: Smart­watch neustar­ten und zurück­set­zen
Lars Wertgen
Die Samsung Gear S3 (hier als Frontier-Version) lässt sich via Tastenkombination zurücksetzen
Ihr wollt auf eurer Samsung Gear S3 einen Neustart erzwingen oder sie zurücksetzen und alle Daten löschen? Wir erklären, wie euch das gelingt.
Samsung Gear S3: Watch­face auswäh­len und selbst erstel­len
Lars Wertgen
Ihr könnt das Zifferblatt der Gear S3 nicht nur ändern, sondern auch ein eigenes Foto verwenden
Wer seiner Samsung Gear S3 möglichst viel Individualität verleihen möchte, der passt das Zifferblatt an. Und so geht es.
Samsung Gear S3: So legt ihr Widgets an
Francis Lido
Dem Homescreen der Samsung Gear S3 lassen sich Widgets hinzufügen
Ihr wollt der Samsung Gear S3 Widgets hinzufügen oder diese löschen? Wir erklären euch, wie ihr die Verknüpfungen auf der Smartwatch verwaltet.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.