Google besucht LG: Neues Nexus-Smartphone im Anmarsch?

Her damit !16
Auch das Nexus 5 wurde von LG für Google hergestellt
Auch das Nexus 5 wurde von LG für Google hergestellt(© 2014 CURVED Montage)

Neuauflage der alten Zusammenarbeit – für einen Nachfolger des Nexus 6? Mitarbeiter von Google sollen Mitte März LG in Südkorea besucht und verschiedene Fabriken besichtigt haben. Dies ist ein Hinweis darauf, dass Google möglicherweise eine erneute Kooperation für die Herstellung eines Nexus-Smartphones plant.

Demnach sollen die Google-Mitarbeiter, solange sie sich in Korea aufhalten, auch die Einrichtungen von LG-Töchtern wie LG Innotek und LG Display besuchen, berichtet GforGames. Ein neues Gerät der Nexus-Reihe, das von LG hergestellt wird, ist somit im Bereich des Möglichen. Denkbar ist aber auch, dass Google mit LG zusammen etwas völlig anderes plant – beispielsweise ein Wearable.

Traditionelle Kooperation

LG wäre kein neuer Partner für Google, da das Unternehmen bereits zwei Nexus-Smartphones hergestellt hat: das Nexus 4 und das Nexus 5. Gerade Letzteres erfreut sich auch nach dem Erscheinen des Nachfolgers Nexus 6 immer noch großer Beliebtheit. Für das Nexus 6 hatte Google mit Hersteller Motorola zusammengearbeitet, dessen Handschrift sich im Nexus 6 wiederfindet.

LG hat zuletzt das LG G Flex 2 veröffentlicht, das wie der Vorgänger ein gebogenes Display besitzt, aber ohne die Mängel des LG G Flex überzeugen soll. Was Google sich von der Zusammenarbeit mit LG genau erhofft, wird die Zukunft zeigen.


Weitere Artikel zum Thema
Spotify bietet "Behind the Lyrics" nun auch für Android an
Spotify stellt "Behind the Lyrics" nun auch für Android zur Verfügung
Viele Hintergrundinformationen zu Songs und Bands: Spotify rollt nun auch für Android-Nutzer das "Behind the Lyrics"-Feature aus.
Fotos unkom­pri­miert per WhatsApp verschi­cken: Mit dieser App funk­tio­niert's
Jan Johannsen
Steg tarnt Dateien und schmuggelt sie so über WhatsApp.
Beim Versand unkomprimierter Bilder über WhatsApp hilft die App "Steg", die nebenbei sämtliche Dateitypen über den Messenger schmuggelt – und zwar so.
Google Pixel 2: Alle drei Modelle sollen Snap­dra­gon 835 erhal­ten
Michael Keller1
Der Nachfolger des Pixel XL heißt während der Entwicklung mutmaßlich "Muskie"
Das Google Pixel 2 soll Ende des Jahres erscheinen – und offenbar in allen drei Ausführungen den Snapdragon 835 als Herzstück nutzen.