Google Fotos für iOS erhält Live Photos und iPad Pro-Unterstützung

Google Fotos für iOS nutzt jetzt die volle Auflösung des iPad Pro
Google Fotos für iOS nutzt jetzt die volle Auflösung des iPad Pro(© 2015 CURVED)

Feature-Update für iOS: Google hat seine App Google Fotos um diverse Funktionen speziell für Besitzer eines Apple-Geräts erweitert. So lassen sich damit nun auch Live Photos anschauen, die mit dem iPhone 6s oder iPhone 6s Plus entstanden sind. Die Auflösung auf großen Bildschirmen wie dem iPad Pro wurde zudem verbessert.

Besitzer eines iPhone 6s oder iPhone 6s Plus können mit Google Fotos für iOS künftig auch Live Photos anschauen, organisieren und kategorisieren. Die teilanimierten Aufnahmen sind eine Spezialität der beiden Apple-Topmodelle: Ein Live Photo speichert einen kurzen Augenblick vor und nach dem Druck auf den Auslöser, um den Moment besser einzufangen. Schaut Ihr Euch den Schnappschuss an, lässt sich das Live Photo optional als kurzes Erinnerungsvideo wiedergeben.

Split View und native Auflösung auf Tablets

Besitzer eines Apple-Tablets dürfen sich auf noch mehr Features gefasst machen. So unterstützt die iOS-Version von Google Fotos ab sofort auch Split View auf einem iPad Pro, iPad Air 2 sowie iPad mini. Somit könnt Ihr gleichzeitig zwei Bilder nebeneinander anschauen – und zwar in voller Auflösung. Bislang war die App hauptsächlich für Smartphones konzipiert und skalierte auf größeren Bildschirmen lediglich hoch.

So lief Google Fotos zwar auch auf Tablets, doch führte das aufgeblasene Bild zu eher verschwommener Wiedergabe. Das hat sich nun geändert und Google Fotos wird nun in der nativen Auflösung eines Geräts dargestellt, beim iPad Pro etwa in 2732 x 2048 Pixeln. Darüber hinaus haben die Entwickler die Bedienung überarbeitet, weshalb Ihr laut Changelog jetzt weniger oft auf den sogenannten "Hamburger-Button" zurückgreifen müsst – jenen Knopf mit drei horizontalen Strichen untereinander, der das Menü aufruft.


Weitere Artikel zum Thema
Schö­nes Termin­chaos: Google Kalen­der erstrahlt in neuem Design
Christoph Lübben
Google Kalender erhält auf allen Plattformen nach und nach ein neues Design (Bild: altes Design)
Termine ohne Ecken und Kanten: Für den Google Kalender rollt derzeit ein neues Design aus. Dieses liefert euch in erster Linie viele Rundungen.
Google Pay: Sind bald Zahlun­gen über QR Codes möglich?
Lars Wertgen
Google Pay gibt es mittlerweile in Deutschland – Geld könnt ihr mit der App aber noch nicht senden
Der Bezahldienst Google Pay wird stetig erweitert: Schon bald sollen Zahlungen über einen QR-Code möglich sein – schnell und bargeldlos.
Google Pixel 3 und Pixel 3 XL: Offi­zi­elle Bilder aufge­taucht
Sascha Adermann1
Das Pixel 3 XL soll wie sein Vorgänger (Bild) nur ein Objektiv auf der Rückseite besitzen
Google Pixel 3 und Pixel 3 XL sollen erstmals auf Marketing-Bildern zu sehen sein. Die beiden Modelle unterscheiden sich nicht nur durch ihre Größe.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.