Google könnte Samsung bei der Weiterentwicklung von TouchWiz helfen

Peinlich !5
Samsung nutzt die TouchWiz-Oberfläche bei Smartphones wie dem Galaxy A5
Samsung nutzt die TouchWiz-Oberfläche bei Smartphones wie dem Galaxy A5(© 2015 CURVED Montage)

Google könnte Samsung bei der Optimierung von TouchWiz helfen: Samsung setzt die grafische Benutzeroberfläche inzwischen auf einer Reihe beliebter Smartphones ein, darunter auch die Spitzenmodelle Galaxy S6, Galaxy S6 Edge und Galaxy S6 Edge Plus. Alleine schon wegen der großen Verbreitung könnte der Android-Entwickler Google ein Interesse daran haben, bei der TouchWiz-Entwicklung mitzumischen.

Dem Gerücht einer vietnamesischen Webseite zufolge soll Google Samsung dabei helfen, die TouchWiz-Bedienoberfläche der Koreaner noch zu verbessern, wie PhoneArena berichtet. Bei TouchWiz handelt es sich immerhin um die am weitesten verbreitete Benutzeroberfläche für Android.

Optimiertes TouchWiz könnte Android-Gesamtbild verbessern

Auch wenn die TouchWiz-Oberfläche im Vergleich zum Standard-Android schon viele zusätzliche Features mitbringt, bleibt noch Platz für Optimierungen. Google könnte bei der Optimierung des Zusammenspiels zwischen Android und TouchWiz helfen. Dadurch wäre es möglich, das Gesamtbild von Android in der Öffentlichkeit zu verbessern. Samsung selbst könnte mit der Hilfe von Google TouchWiz besser an Android anpassen, um so eine flüssigere Bedienung seiner Geräte zu ermöglichen.

Allerdings kann momentan nicht gesagt werden, wie glaubwürdig die Information über eine mögliche Zusammenarbeit von Google und Samsung bezüglich der TouchWiz-Oberfläche wirklich ist, weil die Quelle anonym bleibt. Es wäre allerdings nicht das erste Mal, dass die Koreaner Hand in Hand mit Google arbeiten: Bereits im Jahr 2014 schloss Samsung laut PhoneArena ein Patentaustauschabkommen mit Google ab, das auch eine mögliche Kooperation bei künftigen Projekten mit einschloss.


Weitere Artikel zum Thema
Analyst: Samsung Galaxy Fold könnte Apple vor Probleme stel­len
Guido Karsten
Das Samsung Galaxy Fold ist das erste marktreife Smartphone mit Falt-Display
Das Samsung Galaxy Fold ist nicht nur teurer als Apples teuerstes iPhone, es bringt auch eine echte Neuerung mit. Wird das für Apple zum Problem?
Den Bixby-Button könnt ihr bald auch auf Galaxy S9 und Co. frei bele­gen
Sascha Adermann
Auch auf dem Galaxy S9 Plus solltet ihr die Bixby-Taste bald frei belegen können
Samsung lenkt ein: Der Smartphone-Hersteller will künftig auch Nutzern älterer Galaxy-Flaggschiffe die Neubelegung des Bixby-Buttons gestatten
Samsung Galaxy S10 und Nokia 8 erhal­ten Digi­tal Well­being
Christoph Lübben
Das Galaxy S10 kommt ab Werk mit dem Feature Digitales Wohlbefinden
Die Übersicht über die Smartphone-Nutzung behalten: Digital Wellbeing ("Digitales Wohlbefinden") kommt auf das Galaxy S10 und einige Nokia-Geräte.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.