Google Nexus 5 (2015) von LG: Rendervideo zeigt das Gerät von allen Seiten

Noch in diesem Jahr wird eine frische Version des Google Nexus 5 von LG erwartet, die zusammen mit einem von Huawei produzierten, neuen Nexus 6 auf den Markt kommen soll. Einige Bilder-Leaks zeigen schon Gehäuseteile, aber ansonsten sind die bislang bekannten Details noch überschaubar. Ein Grafiker hat nun alle Informationen und Gerüchte zum Nexus 5 (2015) gesammelt und das Smartphone auf dieser Basis ein Rendervideo vom Nexus 5 erzeugt.

Die erzeugte Grafik gründet sich vor allem auf detaillierte Schemata und Informationen, die Zubehör-Hersteller bereits erhalten haben sollen, wie das Portal uSwitch berichtet. Im Video ist ein Smartphone in schlichtem Design zu sehen, dessen Rückseite zu den Kanten leicht abgerundet ist.

Video zeigt schlichtes Nexus 5 mit Fingerabdruck-Scanner

Glaubt man diesem Entwurf, wird das neue Google Nexus 5 von LG mit einem rückseitig verbautem Fingerabdruck-Scanner ausgestattet sein. Als Bildschirm soll ein 5,2-Zoll-Display zum Einsatz kommen und für vergleichsweise guten Sound sollen in die Front integrierte Stereo-Lautsprecher sorgen. Das Nexus 5 im Video misst 146,9 mm x 72,9mm bei einer Dicke von 8 mm. Allerdings soll die Kamera etwas vom Gehäuse abstehen, weshalb das gezeigte Gerät an seiner dicksten Stelle letztlich 9,8 mm misst. Alle diese Angaben decken sich mit bisher durchgesickerten Informationen.

Bisherigen Gerüchten zufolge soll das Google Nexus 5 (2015) von LG noch in diesem Jahr erscheinen und bereits unter dem bislang noch nicht fertig gestellten Android M laufen. Im Innern könnte ein Prozessor vom Typ Snapdragon 808 arbeiten, während als Anzeige ein 5,2-Zoll-Bildschirm mit Full-HD-Auflösung zum Einsatz kommt. Es wird außerdem vermutet, dass das neue Google Nexus 5 bereits ab Werk das neue Bezahlsystem Android Pay unterstützt. Genaue Release-Termine und Preise sind momentan allerdings noch nicht bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
Moto­rola erfin­det selbst­hei­len­den Smart­phone-Bild­schirm
Lars Wertgen
Motorola denkt über Displays nach, die sich selbst heilen können
Ein Motorola-Patent beschreibt Smartphone-Bildschirme, die sich selbst reparieren können. Gelingen soll das mit Hitze und einem besonderen Material.
So sieht das LG V30 aus
Guido Karsten1
Die Vorderseite des LG V30 besteht wie beim LG G6 fast nur aus Display
Knapp zwei Wochen vor der Vorstellung des LG V30 ist das Design geleakt. Ein Bild von Evan "evleaks" Blass zeigt das Gerät von fast allen Seiten.
Nokia 8 vorge­stellt: Das ist das High-End-Modell mit Stock Android
Guido Karsten3
Supergeil !7Das Nokia 8 besitzt ein Gehäuse aus Aluminium
Mit dem Nokia 8 hat HMD Global das erste High-End-Gerät unter der Nokia-Marke angekündigt. Von "Bothies" bis Stock Android hat das einiges zu bieten.