Google Nexus 5 (2015) von LG: Leak lässt auf besondere Kamera hoffen

Naja !25
Die Aussparungen in der Hülle des Google Nexus 5 (2015) deuten auf eine Dual-Kamera hin
Die Aussparungen in der Hülle des Google Nexus 5 (2015) deuten auf eine Dual-Kamera hin(© 2015 Twitter/OnLeaks)

Neuer Leak zum Google Nexus 5 (2015): OnLeaks hat über seinen Twitter-Account eine Zeichnung veröffentlicht, die die rückseitige Abdeckung des Smartphones zeigen soll. Darauf sind zwei untereinanderliegende runde Aussparungen zu sehen, die Hinweise auf eine Dual-Kamera liefern.

Möglich sei aber laut OnLeaks auch, dass die eine der beiden Aussparungen für einen Fingerabdrucksensor gedacht ist. Bereits Anfang Juni 2015 hatte es Gerüchte gegeben, dass die Neuauflage des Nexus 5 mit diesem Feature ausgestattet sein wird. Die dritte, eckigere Lücke in der Rückenabdeckung dürfte indes für den LED-Blitz der Kamera gedacht sein.

Nexus 5 doch mit 3D-Kamera?

Bereits Mitte Juni hatte es geheißen, dass das Nexus 5 in der 2015er Version möglicherweise eine 3D-Kamera erhält. Den Informationen eines Zulieferers zufolge soll die Kamera des Smartphones auf zwei Module und einen Infrarot-Scanner zugreifen, um dreidimensionale Aufnahmen ermöglichen zu können. Möglicherweise sind die Aussparungen in der Rückenabdeckung also genau für diese Komponenten gedacht. Laut PhoneArena stammt die Zeichnung von einem Hüllen-Hersteller und soll auf frühen Informationen zu dem Smartphone beruhen – möglicherweise wird es also nicht genau so wie auf der Abbildung aussehen.

Bereits im Mai hieß es, dass LG das Nexus 5 (2015) unter dem Codenamen "Angler" entwickelt. Dieses Gerücht wurde im Juli bestätigt. Das Smartphone soll ein 5,2-Zoll-Display erhalten und vom Snapdragon 808 angetrieben werden. Das Gerät soll sich vom Design her aber nicht am LG G4 orientieren, auch wenn das Gerät den gleichen Chipsatz nutzt. Möglicherweise erscheint das Nexus 5 in der Version für 2015 bereits im Oktober – mit Android M als vorinstalliertem Betriebssystem.

Weitere Artikel zum Thema
Apple hat den Mac mini nicht verges­sen
Francis Lido1
Der Mac mini wurde seit ein paar Jahren nicht mehr mit neuer Hardware versehen
Wer dachte, dass Apple den Mac mini bald aus dem Programm nehmen würde, hat sich wohl getäuscht. Auch in Zukunft soll er Teil der Produktpalette sein.
Instant Apps sind nun Teil des Google Play Store
Michael Keller
Der Google Play Store ist die Basis für Android-Apps
Apps streamen, statt sie zu installieren: Der Google Play Store bietet nun die sogenannten Instant Apps an, die Google erstmals 2016 vorgestellt hat.
iPhone X: So viele Exem­plare sollen zum Release fertig sein
Christoph Lübben1
Zum Release soll das iPhone X nur in "geringen" Mengen vorhanden sein
Das iPhone X erscheint am 3. November 2017 im Handel. Angeblich kann Apple aber bis zum Release nur wenige Exemplare fertigstellen.