Google Nexus 5 soll von LG produziert werden – aber kein LG G4-Abklatsch

Her damit !49
Kommt das neue Nexus 5 mit Android M als Betriebssystem?
Kommt das neue Nexus 5 mit Android M als Betriebssystem?(© 2015 CURVED Montage)

Gerüchte über LG als Hersteller von Googles neuem Nexus 5 (2015) scheinen sich zu bestätigen: Androidpit will aus zuverlässiger Quelle erfahren haben, dass das südkoreanische Unternehmen sich tatsächlich als Partner für die Produktion des kommenden Top-Smartphones verantwortlich zeichnet.

Die Entwicklung baue zudem nicht auf dem LG G4 auf, was ebenfalls vorigen Gerüchten entspricht. So arbeite LG an einem Prototyp namens "LG Angler", einem Gerät mit 5,2-Zoll-Bildschirm, das aber auch den Lg G4-Prozessor Snapdragon 808 mitbringen soll. Den Codenamen erwähnt die anonyme Quelle allerdings nicht. Damit würde Google auf einen erfahrenen Partner setzen, immerhin stammt das Nexus 4 und Nexus 5 bereits aus Südkorea.

Kommt das neue Nexus 6 von Huawei?

Daneben hieß es zuvor, dass Google noch ein weiteres Modell des Nexus 6 plant, das in Zusammenarbeit mit Huawei entstehen soll. Dort arbeite man an einem Prototyp namens "Bullhead" – wie "Angler" der Name einer Fischart. Sollte LG nun also wirklich involviert sein, würde das auch für die Huawei-Beteiligung sprechen.

Als weitere asiatische Unternehmen hatten in der Vergangenheit angeblich auch Lenovo und Xiaomi Interesse an einer Partnerschaft mit dem Suchmaschinenriesen aus Mountain View bekundet. Fest scheint derzeit aber nur LG zu stehen. Ob und welche weiteren Nexus-Smartphones uns außerdem erwarten, bleibt abzusehen – einen möglichen Release-Termin nannte die Quelle von Androidpit allerdings nicht. Gerüchteweise heißt es aber, Google selbst plane mit neuen Modellen im Herbst, pünktlich zum Release von Android M.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8: Samsung lädt offi­zi­ell zur Vorstel­lung ein
Jan Johannsen1
Am 23. August zeigt Samsung das Galaxy Note 8.
Das Galaxy Note 8 kommt! Samsung hat offiziell zu einem Unpacked-Event eingeladen.
Face­book könnte bald für News Gebühr erhe­ben
Guido Karsten2
In Facebooks Ökosystem könnten in Zukunft auch kostenpflichtige Dienste Einzug halten
Facebook arbeitet an einem kostenpflichtigen Service zum Betrachten von Nachrichteninhalten. Ein Test soll noch dieses Jahr beginnen.
WhatsApp soll unter Android O bei Video­an­ru­fen Bild im Bild unter­stüt­zen
Michael Keller
Mit Android O soll der Funktionsumfang von WhatsApp erweitert werden
WhatsApp könnte schon bald ein praktisches Feature bieten: Mit Android O soll der Messenger bei Videoanrufen ein Bild im Bild anzeigen.