Nexus 5-Nachfolger von LG: Release mit 3D-Kamera und Android M im Oktober?

Naja !87
Auf dem Nachfolger des Google Nexus 5 soll Android M bereits vorinstalliert sein
Auf dem Nachfolger des Google Nexus 5 soll Android M bereits vorinstalliert sein(© 2015 CURVED Montage)

Erscheint der Nachfolger zum Google Nexus 5 bereits im Herbst 2015? Angeblich soll es sich dabei um ein High-End-Smartphone handeln, dass wie das Nexus 5 und das Nexus 4 von LG hergestellt wird – und auf dem Android M als Betriebssystem vorinstalliert ist.

Das Haupt-Feature des Smartphones soll den Gerüchten zufolge eine 3D-Kamera sein, berichtet GforGames unter Berufung auf die koreanische Seite iNews24. Demnach habe ein südkoreanischer Zulieferer bereits die nötigen 3D-Kamera-Module an LG Electronics geliefert. Dem Bericht zufolge soll die Kamera des Nexus 5-Nachfolgers offenbar auf zwei Module zurückreifen, um 3D-Aufnahmen ermöglichen zu können. Ergänzt wird diese Technologie angeblich durch einen Infrarot-Sensor. Die ungewöhnliche Ausstattung erinnert etwas an Googles 3D-Scanner-Tablet Project Tango.

Preis eher wie beim Nexus 6

Möglicherweise handelt es sich bei dem Smartphone um das Gerät, das von LG unter dem Codenamen "Angler" entwickelt werden soll. Dieses hat mutmaßlich ein 5,2-Zoll-Display, einen 2700-mAh-Akku und nutzt den Snapdragon 808 als Herzstück. Bereits im April war ein Bild aufgetaucht, das den Nachfolger des Nexus 5 zeigen könnte.

Zum Preis des Nexus 5-Nachfolgers gibt es bislang noch keine Informationen; da das Smartphone aber als "Premium-Gerät" beschrieben wird, ist es wahrscheinlich, dass sich der Preis eher an dem für das Nexus 6 orientiert als an dem für das Nexus 5. Zum Vergleich: Das Nexus 5 kostete zum Release im Jahr 2013 in der Basisversion 349 Euro, während für das Nexus 6 rund ein Jahr später schon 649 Euro verlangt wurden. Nicht zuletzt die 3D-Kamera könnte von Google als Grund für einen höheren Preis des neuen Smartphones angeführt werden.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S6: Android Nougat-Update nimmt letzte Hürden vor Frei­gabe
Das Galaxy S6 soll das Update auf Android Nougat bis Juni 2017 bekommen
Freigabe erteilt: Das Galaxy S6 soll nun eine wichtige Hürde genommen haben, die vor dem künftigen Rollout des Android Nougat-Updates fällig war.
Samsung lässt sich Zeit mit dem Galaxy S8 – und das ist auch gut so
Marco Engelien1
Her damit !22Das Samsung Galaxy S7
Samsung beraubt den MWC um seine Hauptattraktion und verschiebt das Release des Galaxy S8. Die richtige Entscheidung.
Nintendo Switch: Mehr Farb­va­ri­an­ten wohl bald auch für deut­sche Käufer
Michael Keller
In Europa gibt es die Controller für Nintendo Switch auch in Rot und Blau
Nintendo hat für sein Heimatland eine Besonderheit reserviert: Japaner können Nintendo Switch in mehr Farben gestalten als Nutzer anderswo. Bislang.