Nexus 5-Nachfolger von LG: Release mit 3D-Kamera und Android M im Oktober?

Naja !87
Auf dem Nachfolger des Google Nexus 5 soll Android M bereits vorinstalliert sein
Auf dem Nachfolger des Google Nexus 5 soll Android M bereits vorinstalliert sein(© 2015 CURVED Montage)

Erscheint der Nachfolger zum Google Nexus 5 bereits im Herbst 2015? Angeblich soll es sich dabei um ein High-End-Smartphone handeln, dass wie das Nexus 5 und das Nexus 4 von LG hergestellt wird – und auf dem Android M als Betriebssystem vorinstalliert ist.

Das Haupt-Feature des Smartphones soll den Gerüchten zufolge eine 3D-Kamera sein, berichtet GforGames unter Berufung auf die koreanische Seite iNews24. Demnach habe ein südkoreanischer Zulieferer bereits die nötigen 3D-Kamera-Module an LG Electronics geliefert. Dem Bericht zufolge soll die Kamera des Nexus 5-Nachfolgers offenbar auf zwei Module zurückreifen, um 3D-Aufnahmen ermöglichen zu können. Ergänzt wird diese Technologie angeblich durch einen Infrarot-Sensor. Die ungewöhnliche Ausstattung erinnert etwas an Googles 3D-Scanner-Tablet Project Tango.

Preis eher wie beim Nexus 6

Möglicherweise handelt es sich bei dem Smartphone um das Gerät, das von LG unter dem Codenamen "Angler" entwickelt werden soll. Dieses hat mutmaßlich ein 5,2-Zoll-Display, einen 2700-mAh-Akku und nutzt den Snapdragon 808 als Herzstück. Bereits im April war ein Bild aufgetaucht, das den Nachfolger des Nexus 5 zeigen könnte.

Zum Preis des Nexus 5-Nachfolgers gibt es bislang noch keine Informationen; da das Smartphone aber als "Premium-Gerät" beschrieben wird, ist es wahrscheinlich, dass sich der Preis eher an dem für das Nexus 6 orientiert als an dem für das Nexus 5. Zum Vergleich: Das Nexus 5 kostete zum Release im Jahr 2013 in der Basisversion 349 Euro, während für das Nexus 6 rund ein Jahr später schon 649 Euro verlangt wurden. Nicht zuletzt die 3D-Kamera könnte von Google als Grund für einen höheren Preis des neuen Smartphones angeführt werden.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 8 im Test: HMDs erstes Top-Smart­phone im Hands-on [mit Video]
Marco Engelien1
Her damit !10Das Display des Nokia 8 überzeugt auf den ersten Blick
Nach dem Nokia 6 kommt das Nokia 8. Warum der Zahlensprung berechtigt ist und was HMDs Top-Smartphone anderen Geräten voraus hat, erfahrt Ihr hier.
Apple Watch 3 soll eSIM statt physi­scher SIM-Karte erhal­ten
Lars Wertgen
Die Apple Watch 3 erscheint voraussichtlich Ende 2017
Die Apple Watch 3 erhält angeblich eine eSIM. Dabei sind die Zugangsdaten zum Mobilfunknetz im Speicher der Uhr statt auf einer Chipkarte gespeichert.
iPhone 8: Neue Fotos sollen Kompo­nen­ten der kabel­lo­sen Lade­sta­tion zeigen
Guido Karsten8
Das Ladepad für iPhone 8 und iPhone 7s könnte den Bildern zufolge eine runde Form besitzen
Schon im November 2016 hieß es, das iPhone 8 könne kabellos geladen werden. Nun sind Bilder aufgetaucht, die Teile der Ladestation zeigen sollen.