Google Nexus 6 (2015): Angeblich Version mit 128 GB geplant

Her damit !8
Das Nexus 6 (2015) von Huawei ist bereits auf geleakten Fotos aufgetaucht
Das Nexus 6 (2015) von Huawei ist bereits auf geleakten Fotos aufgetaucht(© 2015 inexus.co)

Das Google Nexus 6 (2015) von Huawei soll bisherigen Gerüchten zufolge wesentlich besser ausgestattet sein als das ältere Nexus 6 von 2014. Doch nicht nur in puncto Prozessorleistung und Kamera soll das Gerät den Vorgänger übertrumpfen: Erstmals könnte Google auch ein Nexus-Smartphone auf den Markt bringen, das mit mehr als 64 GB internem Speicher ausgestattet ist.

Einer anonymen Quelle zufolge soll es vom erwarteten Nexus 6 (2015), inzwischen auch als Nexus 6P bekannt, eine Version mit 128 GB internem Speicher geben, wie Android Police berichtet. Die anderen Varianten sollen demnach mit 32 GB oder 64 GB Speicher ausgestattet werden. Ein Modell mit 16 GB soll es nicht geben. Das vorherige Nexus 6 ist lediglich in Varianten mit 32 und 64 GB erhältlich.

Neues Nexus 6 bekommt wohl keinen SD-Kartenslot

Sollte die Quelle recht behalten, wäre mit dem Nexus 6 (2015) erstmals ein Google-Gerät mit so viel internem Speicher erhältlich. Besonders für Entwickler dürfte diese Version interessant sein: Die Nexus-Geräte eignen sich zum Testen von Apps besonders gut und dafür kann mehr Speicher nicht schaden. Einen Slot für Speicherkarten wird das neue Nexus 6 (2015) aber wohl nicht bekommen, vermutet Android Police.

Ob es wirklich ein Nexus 6 mit 128 GB internem Speicher geben wird, kann noch nicht mit Sicherheit gesagt werden. Google selbst hat noch keine Informationen zu dem erwarteten Gerät herausgegeben. Das könnte sich am 29. September ändern, wenn Google Gerüchten zufolge das neue Nexus 6 zusammen mit dem Nexus 5 (2015) und der finalen Version von Android 6 Marshmallow vorstellt.


Weitere Artikel zum Thema
MateBook X, Surface Laptop und MacBook Pro im Vergleich: flinke Flach­män­ner
Marco Engelien2
Surface Laptop, MateBook X, MacBook Pro
MacBook Pro und Surface Laptop bieten viel Leistung in kompakten Gehäusen. Neu in dieser Riege ist das Huawei MateBook X. Zeit für einen Vergleich.
Quick Charge 4.0 lädt den Akku im Nubia Z17 in 15 Minu­ten zur Hälfte
Guido Karsten1
Kleiner Bruder: das Nubia Z17 mini
ZTE soll aktuell die Präsentation des Nubia Z17 vorbereiten. Laut eines Teasers könnte es sich um das erste Smartphone mit Quick Charge 4.0 handeln.
Galaxy S8: Samsung äußert sich zum Iris-Scan­ner-Hack
4
Samsung zufolge ist der Iris-Scanner des Galaxy S8 sicher
Der Iris-Scanner des Galaxy S8 wurde vom Chaos Computer Club leicht überlistet. In einem Statement behauptet Samsung aber, das sei "extrem schwierig".