Google Nexus 6 bei Motorola stark reduziert erhältlich

Der Bildschirm des Nexus 6 fällt mit knapp 6 Zoll ziemlich groß aus
Der Bildschirm des Nexus 6 fällt mit knapp 6 Zoll ziemlich groß aus(© 2014 CURVED)

Winterschlussverkauf bei Motorola: Das Nexus 6 ist derzeit vergünstigt direkt beim  Hersteller erhältlich. Wer bis zum 1. Februar zuschlägt, spart 60 Euro – plus weitere zehn Euro per Gutscheincode.

Um die Rabattaktion in Anspruch zu nehmen, müsst Ihr nur Motorolas offiziellen Shop besuchen. Das Nexus 6 mit 32 GB internem Speicher kostet dort aktuell 320 statt 380 Euro. Die 64 GB-Fassung ist ebenfalls 60 Euro herabgesetzt und für 380 Euro im Angebot. Gebt Ihr einen Gutscheincode ein, spart Ihr weitere 10 Euro. Er lautet: "DEWELCOME10" (ohne Anführungsstriche).

Nexus 6 mit 32 GB für 310 Euro

Somit habt Ihr 70 Euro gespart. Das Nexus 6 ist dabei in den Farben Blau und Weiß erhältlich. Das Motorola-Smartphone im Auftrag von Google ist seit Dezember 2015 nicht mehr im Google Store erhältlich, seit das Nexus 6P von Huawei dessen Nachfolge angetreten hat. Zum Release Ende 2014 kostete das Motorola Nexus 6 ursprünglich 649 Euro. Zwischenzeitlich war der Preis für die 32 GB-Version auf 489 Euro gefallen.

Derweil gibt es erste Gerüchte zu den Nachfolgern von Googles aktuellen Topmodellen Nexus 6P und Nexus 5X: Einem taiwanischen Insider zufolge soll die nächste Generation an Premium-Modellen von HTC stammen – sowohl ein Smartphone mit 5 Zoll als auch eines mit 5,5 Zoll seien geplant. Da Google oftmals seine Partner für die Nexus-Reihe wechselt, ist das nicht ganz ausgeschlossen.

Weitere Artikel zum Thema
Güns­tige Spiele für Switch und 3DS: Das sind Ninten­dos Cyber Deals
Christoph Lübben
Gleich mehrere Spiele für die Nintendo Switch sind derzeit im Angebot
Für die Nintendo Switch, die Wii U und den 3DS gibt es mit den Cyber Deals viele Spiele für kurze Zeit günstiger. Allerdings keine neuen Top-Titel.
"Star Wars: Die letz­ten Jedi": Frischer Teaser mit Porg und Phasma
Guido Karsten
Captain Phasma wird in "Star Wars: Die letzten Jedi" von Gwendoline Christie gespielt, die viele wohl als Brienne von Tarth aus Game of Thrones kennen
Disney liefert noch einen Teaser für "Star Wars: Die letzten Jedi": Der Clip ist zwar recht kurz, doch präsentiert er wieder ein paar frische Szenen.
Elon Musk baut den größ­ten Akku der Welt
Francis Lido1
Tesla ist eigentlich vor allem für Elektroautos bekannt
Tesla hat die größte Lithium-Ionen-Batterie der Welt gebaut. Durch die Einhaltung der Frist hat Elon Musk eine 50-Millionen-Dollar-Wette gewonnen.