Google Fotos: Update für Android-App bringt Chromecast-Support

Das neue Google Fotos war auch Bestandteil des September-Events von Google
Das neue Google Fotos war auch Bestandteil des September-Events von Google(© 2015 YouTube.com/Google)

Erst kürzlich hat Google eine neue Version seiner Online-Fotoalbum-App Google Fotos angekündigt und nun ist sie auch schon im Play Store verfügbar, wie das Unternehmen via Google Plus verrät. Ein neuer Bestandteil der Anwendung ist auch der Support für den TV-Streaming-Stick Google Chromecast.

Wie gut die Übertragung von Bildern aus der Google Fotos-App auf dem Smartphone über Chromecast funktioniert, hatte das Unternehmen schon am 29. September im Rahmen der Präsentation seiner neuen Chromecast-Modelle vorgeführt. Dabei wurden Fotos mühelos und ohne lange Wartezeit auf den großen Bildschirm übertragen. Gerade für die Präsentation der Urlaubsfotos im eigenen Wohnzimmer könnte sich dieses Feature bestens anbieten.

Niemand bekommt die Privataufnahmen zu sehen

Mit Google Fotos wählt Ihr gezielt aus, welche Bilder auf dem Fernseher angezeigt werden – und zwar bevor sie dort erscheinen. Ihr braucht also keine Angst zu haben, dass bei einer Live-Übertragung der Bildersuche in Eurem Fotoalbum plötzlich auch Privataufnahmen zu sehen sein könnten, die womöglich für peinliche Momente sorgen könnten.

Videos, die Ihr aufgenommen habt, könnt Ihr natürlich ebenso an den Chromecast-Stick streamen und dazu zählen auch Slow-Motion-Clips. Solltet Ihr diese mit einem brandneuen Nexus 5X oder einem Nexus 6P aufgenommen haben, könnt Ihr innerhalb der Google Fotos App zudem einstellen, wie schnell die Zeitlupenaufnahmen wiedergegeben werden sollen.


Weitere Artikel zum Thema
Stadia: Google stellt Spiele-Stre­a­ming-Platt­form "für alle" vor
Francis Lido
Stadia läuft auf vielen verschiedenen Endgeräten
Googles Spiele-Streaming-Plattform ist offiziell: Sie heißt Stadia und bietet beeindruckende Features, ohne von Nutzern teure Hardware zu verlangen.
Android Q: Apps dürfen WLAN nicht mehr ein- und ausschal­ten
Francis Lido
Android Q auf dem Pixel 3XL
Android Q schränkt die Berechtigungen von Apps stärker ein als sein Vorgänger. Das könnte zu Lasten nützlicher Funktionen gehen.
Spiele-Stre­a­ming-Service und Control­ler: Das sind angeb­lich Googles Pläne
Michael Keller
Google hat auf der GDC 2019 Großes vor
Am 19. März 2019 wird Google voraussichtlich seinen Streaming-Service für Spiele vorstellen. Auch ein passender Controller ist angeblich im Gepäck.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.