Google Pixel soll etwa 10 Prozent von HTCs Jahresabsatz ausmachen

HTC soll 2016 für Google angeblich 500.000 Exemplare des Pixel XL herstellen
HTC soll 2016 für Google angeblich 500.000 Exemplare des Pixel XL herstellen(© 2016 CURVED)

Das Google Pixel und Pixel XL sind offiziell. Doch wie viel Bedeutung haben die ehemals unter den Codenamen Sailfish und Marlin entwickelten Smartphones für den Hersteller HTC? Ein chinesischer Insider liefert auf Weibo eine Antwort.

So schreibt der Weibo-Account "Daren mobile phone chip", dass HTC vom Pixel und Pixel XL jeweils 500.000 Einheiten im Jahr ausliefern will – das entspreche einem Anteil von 10 Prozent an der Jahresgesamtmenge. Hochgerechnet bedeutet das, dass HTC 2016 insgesamt 10 Millionen Smartphone ausliefern will. Der Leaker ist in Fernost nicht unbekannt und wird oft von Insider-Blogs, wie etwa der auf Apple spezialisierten Webseite MacOtakara, zitiert.

1.000.000 teure Smartphones

Im Vergleich mit dem Jahres-Output von Huawei ist das nur ein Bruchteil: Der chinesische Smartphone-Hersteller lieferte allein im ersten Halbjahr 2016 sechsmal so viel aus, also 60 Millionen Geräte, wie GizmoChina berichtet. Ursprünglich hatte Google auch eine Partnerschaft mit Huawei für das Pixel und Pixel XL geplant, doch führten Uneinigkeiten über das Branding zu einem Aus der Verhandlungen: Google wollte Smartphones ohne Hersteller-Logo, Huawei wollte aber nicht darauf verzichten.

Auf den HTC-Geräten prangt so lediglich ein "G" auf der Rückseite. Wie viele Käufer sich für Pixel und Pixel XL finden, bleibt allerdings abzuwarten, ist der Preis doch erstmals alles andere als einladend. So ist das günstigste Pixel mit 32 GB internem Speicher für 759 Euro zu haben; das Pixel XL mit 128 GB kostet gar 1009 Euro. Doch um die Verkaufszahlen scheint es dem Konzern ohnehin nicht zu gehen, sondern um einen handfesten Image-Wechsel.


Weitere Artikel zum Thema
Upgrade fürs iPhone SE in Sicht: Händ­ler gibt Lager­be­stand an Apple zurück
Guido Karsten
Das iPhone SE wird bald ein Jahr alt
Kommt bald ein verbessertes iPhone SE oder gar ein echter Nachfolger? Einen neuen Hinweis liefert nun ein Händler aus den USA.
Asus ZenFone AR und Project Tango auspro­biert: die Vermes­sung der Welt
Marco Engelien
Das Asus ZenFone AR kommt mit drei Kameras.
Auf der CES hat uns Asus heiß aufs ZenFone AR gemacht, in Barcelona konnten wir uns endlich die Tango-Funktionen ansehen. Hat sich das Warten gelohnt?
HTC baut neues VR-Head­set für Smart­pho­nes und Re Camera für 3D-Inhalte
Michael Keller
Nach Vive will HTC noch 2017 ein neues VR-Headset veröffentlichen
Entwickelt HTC einen Nachfolger für die Vive – oder etwas anderes? Noch 2017 soll ein neues Virtual Reality-Headset aus Taiwan erscheinen.