Google Pixel und Pixel XL sollten ursprünglich von Huawei gebaut werden

Auf dem Nexus 6P von 2015 ist auch ein kleines Huawei-Logo untergebracht
Auf dem Nexus 6P von 2015 ist auch ein kleines Huawei-Logo untergebracht(© 2015 CURVED)

Googles neue Pixel-Smartphones werden am heutigen 4. Oktober 2016 um 18:00 Uhr deutscher Zeit vorgestellt. Sie werden von HTC produziert, doch war der Plan ursprünglich offenbar ein anderer: Wie Android Police berichtet, bot Google den Auftrag für die Herstellung des Google Pixel und des Google Pixel XL zuerst dem chinesischen Unternehmen Huawei an.

Schon 2015 arbeitete Google mit Huawei zusammen, doch verlief dem Bericht zufolge schon bei diesem Smartphone nicht alles nach Plan. Google hatte dem chinesischen Hersteller den Auftrag mit der Ankündigung schmackhaft gemacht, dass das Nexus 6P von allen vier großen US-Mobilfunkanbietern vertrieben werden könnte. Am Ende kam es jedoch anders und das Phablet wurde lediglich über Googles und Huaweis Online-Stores angeboten. Später war das Gerät dann auch bei Amazon zu bekommen.

Uneinigkeit über das Hersteller-Logo

Was letztendlich dazu führte, dass Huawei den Auftrag für das Google Pixel und das Pixel XL ablehnte, war aber eine Meinungsverschiedenheit über das Branding der Geräte. Ursprünglich waren sogar einmal drei Smartphones für 2016 geplant anstelle der zwei Modelle, die nun vorgestellt werden sollen. Von Anfang an sah Google aber vor, dass kein Logo des Herstellers mehr auf den neuen Geräten zu finden sein sollte.

Huawei dürfte sich von der Zusammenarbeit mit Google in erster Linie eine gesteigerte Bekanntschaft auf dem US-Markt versprochen haben. Ohne ein Hersteller-Logo auf dem Pixel und dem Pixel XL war dieser Vorteil aber nicht mehr viel wert, so dass Huawei den Auftrag abgelehnt haben soll. Mit HTC konnte Google anschließend einen neuen Partner für seine kommenden Smartphones gewinnen. Wie viel Wahres an dem Bericht dran ist, kann schwer abgeschätzt werden. Leaks bestätigen allerdings, dass auf den neuen Google-Geräten wirklich kein Logo des Herstellers HTC zu finden ist.


Weitere Artikel zum Thema
CURVED-Cast #25: Virtual-Reality-Porn in Sach­sen?!
Marco Engelien1
CURVED Cast 25
Im CURVED-Cast geht es heiß her, denn die Sachsen sind VR-Porn-Meister. Außerdem wundern sich Felix und Marco über Huaweis Update-Politik.
iPhone 7: Über­lebt es Flüs­sig­stick­stoff in einem Knet­ball?
Michael Keller4
Peinlich !7iPhone 7 Knete
Kennt Ihr intelligente Knete? TechRax schon. Der YouTuber verschließt darin ein iPhone 7, bevor er es Flüssigstickstoff aussetzt.
BlackBerry Mercury: Fotos sollen das Tasta­tur-Smart­phone zeigen
Michael Keller2
Her damit !34Mit dem BlackBerry Mercury könnte eine Ära zu Ende gehen
BalckBerry will mit dem Mercury ein letztes Smartphone mit physischer Tastatur herausbringen. Fotos sollen das Gerät nun in freier Wildbahn zeigen.