Google und Samsung wollen Android für faltbare Smartphones anpassen

Das Design des faltbaren Samsung-Smartphones ist noch nicht bekannt, womöglich sieht es auch so aus, wie in diesem Konzept
Das Design des faltbaren Samsung-Smartphones ist noch nicht bekannt, womöglich sieht es auch so aus, wie in diesem Konzept(© 2018 CURVED/Labs)

Samsung entwickelt ein faltbares Smartphone. Zwar ist das Gerät noch längst nicht serienreif, etwa ein finales Design soll noch nicht feststehen, das Unternehmen sitzt angeblich aber bereits mit Google zusammen, um an einer speziellen Android-Version zu arbeiten.

Entwickler beider Firmen arbeiten bereits an einem Betriebssystem, das für ein Smartphone mit zwei unterschiedlich großen Displays gedacht ist, berichtet Bloomberg. Der US-Wirtschaftsdienst beruft sich auf mehrere Quellen aus dem Umfeld der Unternehmen. Das faltbare Smartphone bekommt demnach nicht das gewöhnliche Android.

Landschafts- oder Porträtmodus?

Wie das endgültige Design und die Benutzeroberfläche letztendlich aussehen, hänge allerdings davon ab, für welche Faltmethode sich Samsung entscheide. Dem Bericht zufolge kann sich Samsung bislang nicht entscheiden, ob das Gerät vertikal oder horizontal gefaltet wird. Wenngleich es heißt, dass der Porträtmodus bei den Designern aktuell gegenüber dem Landschaftsmodus bevorzugt wird. Dieser soll leichter mit einer Hand zu halten sein.

Da sich die Entwicklung aktuell ziehe, ist laut Bloomberg damit zu rechnen, dass wir auf der anstehenden Entwicklerkonferenz in San Francisco nur Konzeptbilder und einige Features zu sehen bekommen. Die Samsung Developer Conference findet vom 7. bis 8. November 2018 statt. In den Handel soll das faltbare Smartphone frühestens Mitte 2019 kommen – dann wohl auch ohne Fingerabdrucksensor im Display. Jenes Feature wird dagegen für das Samsung Galaxy S10 erwartet.


Weitere Artikel zum Thema
Android 11 macht YouTube kaputt
CURVED Redaktion
Smart10Die neueste Android-Version bereitet YouTube teilweise Probleme
Das Update auf Android 11 hat für einige Nutzer unangenehme Folgen: YouTube und Spiele funktionieren nicht mehr richtig.
Samsung Galaxy S21 Ultra: Sind die Display-Ränder wirk­lich SO dünn?
Francis Lido
Gefällt mir24Das Galaxy S20 Ultra bekommt nächstes Frühjahr einen Nachfolger
Auf Renderbildern war das Galaxy S21 Ultra bereits zu sehen. Ein Dummy soll nun einen noch besseren Eindruck von dem Flaggschiff vermitteln.
Bestes Handy-Display laut DxOMark: Platz eins geht an ...
Francis Lido
Gefällt mir11Wir können bestätigen: Das Galaxy Note 20 Ultra hat ein tolles Display
Welches Smartphone hat das beste Display? Die Test-Experten von DxO legen sich fest ...