HomePod: Apples smarter Lautsprecher kann nun auf euren Kalender zugreifen

Der HomePod bietet nun ein neues Feature
Der HomePod bietet nun ein neues Feature(© 2018 CURVED)

Seit Mitte Juni 2018 ist der HomePod auch hierzulande erhältlich. Wer bereits zugeschlagen hat, darf sich über ein neues Feature freuen, das Apple jetzt für Nutzer in Deutschland nachreicht.

Ab sofort greift der HomePod – natürlich nur auf Wunsch – auf euren Kalender zu, wie Caschys Blog berichtet. Das soll es euch unter anderem ermöglichen, Kalendereinträge per Sprachbefehl abzufragen. Außerdem füge Siri neue Termine für euch hinzu und überprüfe dabei gleich, ob sich diese zeitlich mit bereits bestehenden vereinbaren lassen.

Einfach Siri fragen

Falls ihr eure Termine in Apps von Drittanbietern festhaltet, müsst ihr diese offenbar mit Apples offiziellem Kalender verknüpfen, damit die Abfrage der Einträge auch funktioniert. Nutzt ihr ohnehin den Apple-Kalender via iCloud, müsst ihr anscheinend keine weiteren Einstellungen vornehmen, um das neue Feature für den HomePod verwenden zu können.

Die Sprachbefehle für den Kalenderzugriff sind intuitiv: Nach anstehenden Terminen könnt ihr etwa mit "Hey Siri, habe ich um 15 Uhr irgendwelche Besprechungen?" fragen, wie Apple auf einer Support-Seite schreibt. Zwar steht dort, dass der HomePod dies nur in den USA, dem Vereinigten Königreich, in Australien und Kanada ermöglicht. Das hat sich aber mittlerweile geändert.

Um einen Kalendereintrag könnt ihr Apples Sprachassistentin beispielsweise folgendermaßen bitten: "Hey Siri, erstelle das Ereignis 'Abendessen mit Klaus' für morgen um 19 Uhr." Wollt ihr dagegen den Ort einer Veranstaltung erfahren, fragt ihr zum Beispiel: "Hey Siri, wo findet um 13 Uhr meine Besprechung statt?"


Weitere Artikel zum Thema
Neues vom Apple-U-Boot: iPhone 11 über­steht zwei Monate im Disney-See
Christoph Lübben
Spoiler: Disney World hat gegen das iPhone 11 verloren
Das iPhone 11 kann nicht nur Abtauchen, sondern auch Auftauchen: Eine Familie besuchte Disney World, verlor ihr Apple-Smartphone und hatte viel Glück.
Bekommt das iPad Pro ein Track­pad?
Francis Lido
Ein Keyboard soll das iPad Pro um ein Trackpad bereichern
Das iPad Pro bietet alles, was ein Tablet braucht? Apple ist wohl anderer Meinung. Schon bald könnte sich das Tablet via Trackpad steuern lassen.
iPhone 11 Pro meets Lady Gaga: Popstar dreht Musik­vi­deo mit Apple-Handy
Lars Wertgen
Lady Gaga IPhone 11 Pro
Lady Gaga ist mit neuer Single zurück auf dem Musik-Thron. Das Video zu ihrem neuen Clip entstand auf einem iPhone 11 Pro – und ist beeindruckend.