HTC 10: Teaser verspricht noch bessere Lautsprecher

Her damit !32
So könnte der Rand des HTC 10 aussehen
So könnte der Rand des HTC 10 aussehen(© 2016 Twitter/HTC)

Hervorragender Klang mit dem HTC 10: Das neue High-End-Smartphone des Herstellers aus Taiwan wird vermutlich in einem knappen Monat vorgestellt. Nun teasert HTC über seinen Twitter-Kanal die Audio-Eigenschaften des Gerätes an.

Am oberen Rand des Bildes, das HTC auf Twitter veröffentlicht hat, ist vermutlich die Lautsprecherleiste des HTC 10 zu sehen. Überschrieben ist der Tweet mit "Here comes the new boom. You'll hearit." (übersetzt: "Hier kommt der neue Boom. Du wirst es hören.") Dazu der Hashtag #powerof10, der bereits ältere Teaser zu dem neuen Smartphone kennzeichnet. Die fünf pillenförmigen Linien am unteren Rand könnten laut 9to5Google ein Hinweis auf die künftige Form der Öffnungen im Lautsprechergrill sein.

Guter Sound prophezeit

Das "Boom" im Tweet von HTC deutet darauf hin, dass die populären BoomSound-Lautsprecher im HTC 10 Verwendung finden – oder dass der Klang zumindest auch im Fokus der Entwicklung stand. Im Januar hatte es Gerüchte gegeben, denen zufolge der Nachfolger des HTC One M9 ohne BoomSound auskommen muss.

Das HTC 10 wird am 12. April 2016 der Öffentlichkeit vorgestellt. Unter htc.com könnt Ihr das Event ab 14 Uhr hiesiger Zeit live verfolgen. Zuletzt hatte HTC die Kameras des Smartphones angeteasert; demnach soll zumindest die eine der beiden Kameras eine Weltneuheit in diesem Bereich bieten. Auch geleakte Fotos und Presserender des Gerätes haben bereits ihren Weg an die Öffentlichkeit gefunden. Das HTC 10 soll ein 5,2-Zoll-Display mit QHD-Auflösung besitzen und vom Snapdragon 820 angetrieben werden. Außerdem ist ein USB-Port Typ-C im Gespräch.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8: Samsungs Update gegen Rotstich-Displays ist da
Einige Modelle des Galaxy S8 und S8 Plus haben ein Display mit Rotstich
Schluss mit Rotstich: Einige Modelle des Galaxy S8 haben ein rötlich gefärbtes Display. Ein ausrollendes Update soll das nun durch eine Option ändern.
Apple Music geht Part­ner­schaft mit Musik­vi­deo-App musi­cal.ly ein
Michael Keller
Über musical.ly könnt Ihr nun auch Songs von Apple Music hören
musical.ly und Apple Music sind eine Kooperation eingegangen: Künftig könnt Ihr Songs des Streaming-Dienstes innerhalb der Netzwerk-App hören.
Arbeit­s­agen­tur will Euch per WhatsApp zum Traum­job verhel­fen
1
Die Bundesagentur für Arbeit berät nun auch via WhatsApp
Berufsberatung 2.0: Die Bundesagentur für Arbeit erweitert ihren Service und nutzt WhatsApp als kostenloses Kommunikationsmittel.