HTC Halfbeak: Kommt am 29. September auch eine Smartwatch?

Her damit !5
Hinter "Halfbeak" könnte sich ein Wearable von HTC verbergen
Hinter "Halfbeak" könnte sich ein Wearable von HTC verbergen(© 2015 CC: Flickr/NOAA Photo Library)

Verbirgt sich hinter der Bezeichnung "HTC Halfbeak" eine Smartwatch? Gerüchten zufolge könnte der Hersteller aus Taiwan derzeit an einem Wearable arbeiten, das mit den auf der IFA 2015 vorgestellten Geräten in Konkurrenz treten soll.

Die Smartwatch soll als Betriebssystem Android Wear nutzen, berichtet Derek Ross von Phandroid unter Berufung auf "verlässliche Quellen". Dass es sich bei "Halfbeak" um eine Smartwatch handelt, sei wegen der Namensgebung wahrscheinlich: Halfbeak ist ein Fisch, ein sogenannter "Halbschnäbler" – und bereits zuvor wurden Smartwatches mit Andorid Wear unter Fisch-Codenamen entwickelt. Das Gerät soll ein rundes Design erhalten, ganz wie die Motorola Moto 360 oder die Samsung Gear S2. Wie bei dem letztgenannten Wearable soll das Display von Halfbeak ebenfalls mit 360 x 360 Pixeln auflösen.

Ankündigung eines Events von HTC am 29.09. in Japan
Ankündigung des HTC-Events am 29.09. in Japan(© 2015 Twitter/upleaks)

Vorstellung bereits am 29. September?

Viel ist es nicht, was die Quellen von Phandroid zu der Ausstattung der mutmaßlichen Smartwatch "HTC Halfbeak" preisgegeben haben. Es ist aber wahrscheinlich, dass das Wearable die für diese Sparte üblichen Fitness- und Gesundheitsfunktionen bieten wird. Wenn HTC tatsächlich mit den oben genannten Geräten konkurrieren will, ist auch die Integration eines NFC-Chips naheliegend, um die Nutzung des bald erscheinenden Bezahlsystems Android Pay zu gewährleisten.

Möglicherweise wird HTC die Smartwatch am 29. September vorstellen – für dieses Datum hat das Unternehmen zu einem Presse-Event in Japan eingeladen. Gerüchten zufolge will HTC dort zwei Top-Smartphones präsentieren, zu denen beispielsweise das HTC A9 gehören könnte.


Weitere Artikel zum Thema
Face­book testet WhatsApp-Button inner­halb seiner Android-App
Christoph Lübben
Womöglich erhält auch die finale Version von Facebook bald einen WhatsApp-Button
Direkt zu WhatsApp gelangen: Facebook soll eine Funktion testen, die Euch von Facebook zum Messenger wechseln lässt, ohne Umwege.
Anki Over­drive Fast & Furious im Test: mit Hobbs und Dom auf der Renn­piste
Jan Johannsen
Anki Overdrive Fast & Furious: Der Ice Charger und der MXT als neue Supercars.
Von der Kinoleinwand auf die Rennstrecke: Anki Overdrive Fast & Furious will mit zwei Autos aus der Filmreihe punkten. Wir sind sie Probe gefahren.
Umstrit­tene WhatsApp-Funk­tion: Eingriff ins Adress­buch geplant
Guido Karsten1
WhatsApp will verifizierte Accounts von Unternehmen mit einem grünen Haken versehen
WhatsApp hat die ersten Account-Namen für Unternehmen verifiziert. Nun möchte man offenbar sichergehen, dass Ihr die Namen auch richtig speichert.