HTC One M9: Bizarres Video gegen Apple und Samsung

Braucht das HTC One M9 absurde Werbung, in der die Konkurrenz angegriffen wird? Offenbar schon, wie ein neues Video beweist, das auch auf YouTube veröffentlicht wurde. Darin werden iOS und Samsung als Krankheiten bezeichnet.

Der knapp 1,5 Minuten lange Spot ist ganz im Stil einer Werbung für Medizin aufgezogen und glänzt vor allem durch merkwürdige Wortschöpfungen. Die zu kursierenden Krankheiten heißen "Bi-phonal Displeasure Disorder", "Samsung Affektive Disorder" (SAD) und "Irritable Operating System" (iOS). Wer unter diesen Krankheiten leidet, soll dem Video zufolge das Medikament "Cellami" (metalidone boomsoundide) einnehmen.

Nebenwirkungen inklusive

Bei der Einnahme von Cellami können aber auch Nebenwirkungen auftreten: so zum Beispiel dauerhafter Verlust der Daumen, blaue Zähne oder ölige Ausflüsse aus Plastik. Auch Gedanken an "Cellucide" könnten auftreten. Doch zum Glück kann die Einnahme von Cellami durch den Besitz eines HTC One M9 vermieden werden – denn schließlich sei dies einfach das beste Smartphone.

Humor ist Geschmacksache und über Geschmack lässt sich nicht streiten. Aber das HTC One M9 als "das beste Smartphone" zu bezeichnen, ist eine sehr subjektive Ansicht. Wenn Ihr Euch nicht zwischen dem HTC One M9, dem iPhone 6 und dem Samsung Galaxy S6 entscheiden könnt, kann Euch vielleicht unser umfangreicher Testbericht helfen.


Weitere Artikel zum Thema
iPod shuffle und nano sind tot: iPod touch wird güns­ti­ger
Guido Karsten
Die beiden kleinsten iPods sind nicht mehr im Online-Angebot von Apple zu finden
Eine Ära endet: Apple hat den iPod nano und den iPod shuffle aus seinem Online-Angebot entfernt. Der Apple Store führt damit nur noch den iPod touch.
OnePlus 5: Akku­lauf­zeit soll mit nächs­tem Update angeb­lich spür­bar zuneh­men
Guido Karsten
Schon mit dem Update auf OxygenOS 4.5.5 hat OnePlus am Energieverbrauch gefeilt
Das Update auf OxygenOS 4.6 für das OnePlus 5 ist in Arbeit. Gerüchten zufolge soll es den Energieverbrauch des Smartphones drastisch reduzieren.
WhatsApp testet veri­fi­zierte Firmen-Accounts
Über WhatsApp könntet Ihr bald mit Unternehmen kommunizieren
WhatsApp testet offenbar verifizierte Firmen-Accounts. Künftig könnten Nutzer dann mit Unternehmen, über den Messenger in Verbindung treten.