Huawei Honor 7 mit Fingerabdruckscanner soll nun am 30. Juni gezeigt werden

Her damit !35
Das Huawei Honor 7 hat offenbar auch einen Fingerabdrucksensor mit an Bord
Das Huawei Honor 7 hat offenbar auch einen Fingerabdrucksensor mit an Bord(© 2015 Weibo/华为荣耀)

Eigentlich hatten wir die Präsentation des Huawei Honor 7 bereits für den 8. Juni erwartet, doch wie sich herausstellte, sollten wir noch etwas länger warten. Nun hat der chinesische Hersteller ein neues Teaserbild veröffentlicht, das kaum einen Zweifel zulässt: Am 30. Juni wird das Huawei Honor 7 vorgestellt – und offenbar auch den erwarteten Fingerabdrucksensor mit an Bord haben.

Nur wenige Tage nachdem auch noch der 24. Juni als möglicher Termin durchs Netz schwirrte, gibt es nun endlich eine ziemlich eindeutige Ankündigung für den 30. Juni: Das Teaserbild des Herstellers zeigt einen großen Fingerabdruck, der bis auf einen Bereich mit der Form einer großen "7" geschwärzt wurde, sowie das oben genannte Datum. Dass es sich auch wirklich um ein Event rund um das Huawei Honor 7 handelt, klärt zudem der Titel "Honor" in der oberen linken Ecke.

Fingerabdrucksensor zum Bezahlen per Alipay?

Zwar bestätigt der Hinweis auf die nahende Präsentation, dass nun offenbar wirklich der erwartete Fingerabdruckscanner verbaut ist – doch ist diese Technik nun kaum mehr solch ein Highlight, dass es für große Begeisterungsrufe sorgen dürfte. Vorstellbar ist allerdings, dass sich Huaweis Sicherheitsfeature wie schon beim Huawei Ascend Mate 7 auch als Authentifizierungsmethode für das chinesische Apple Pay-Pendant Alipay eignen wird. Eine Kooperation hatten die beiden Unternehmen schon im vergangenen Jahr angekündigt.

Weitere Gerüchte lassen erahnen, dass das Huawei Honor 7 wohl in zwei Ausstattungen erscheinen wird: Beide Geräte sollen einen 5-Zoll-Bildschirm mit Full-HD-Auflösung sowie eine 13-MP-Hauptkamera mit optischem Bildstabilisator und einen 3280-mAh-Akku mitbringen. Die teurere Version soll zudem vom eigens von Huawei entwickelten Kirin 935-Chip mit 4 GB RAM angetrieben werden und auf 64 GB internen Speicher zurückgreifen können. Das vermutlich etwas günstigere Modell soll hingegen nur 16 GB internen Speicher und 3 GB RAM besitzen. Womöglich erhalten beide Geräte auch Gehäuse aus unterschiedlichen Materialien.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !9Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Her damit !6Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.