Huawei Mate 20: Sehen wir das Top-Smartphone auf diesen Bildern?

Das Mate 20 Lite (Bild) ist bereits erschienen, die teureren Varianten folgen bald
Das Mate 20 Lite (Bild) ist bereits erschienen, die teureren Varianten folgen bald(© 2018 CURVED)

Das Huawei Mate 20 bringt wahrscheinlich weniger Hightech mit als die Pro-Variante. Den Gerüchten um die Ausstattung zufolge dürfte es sich trotzdem um ein Top-Smartphone handeln. Inzwischen sind auch Bilder aufgetaucht, die das finale Design des Geräts zeigen sollen.

Spätestens am 16. Oktober 2018 werden wohl die offiziellen Bilder des Huawei Mate 20 und des Mate 20 Pro um die Welt gehen, denn dann will das chinesische Unternehmen seine beiden neuen Flaggschiffe vorstellen. Nichtsdestotrotz sind angeblich bereits offizielle Renderbilder geleakt, die das günstigere der beiden Geräte zeigen, wie WinFuture berichtet. Den entsprechenden Tweet findet ihr weiter unten am Ende des Artikels. Zusätzlich sollen Infos durchgesickert sein, welche die technische Ausstattung betreffen.

Gesichtserkennung eingespart?

Auf der Frontseite ist augenscheinlich nur eine kleine Einkerbung in Form eines Wassertropfens zu erkennen. In dieser Notch scheint nur die Frontkamera untergebracht zu sein. Das Fehlen weiterer Sensoren würde darauf hindeuten, dass das Huawei Mate 20 im Gegensatz zur Pro-Variante wohl keine 3D-Gesichtserkennung mitbringt. Möglicherweise setzen die Chinesen bei diesem Gerät auf ein 6,53 Zoll großes TFT-LCD, das OLED-Display könnte folglich nur dem Top-Modell spendiert werden.

Auch auf der Rückseite dürften sich beide Smartphones unterscheiden. Im Mate 20 soll unterhalb der rechteckig angeordneten Triple-Kamera ein "klassischer" Fingerabdrucksensor verbaut sein. Somit bliebe der Fingerabdrucksensor im Display dem teureren Huawei-Flaggschiff vorbehalten. Angesichts der kolportierten Speicherkonfigurationen scheinen jedoch beide Geräte im Highend-Bereich angesiedelt zu sein. Vielleicht werden letzten Endes ja sogar beide hierzulande offiziell angeboten.

Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 20 (Pro): Was ihr zur Nano-Spei­cher­karte wissen müsst
Francis Lido4
Das Huawei Mate 20 Pro nimmt keine microSD-Karten an
Das Huawei Mate 20 (Pro) unterstützt einen neuen Datenträger. Doch welche Vorteile bietet die Nano Memory Card gegenüber microSD-Karten?
Porsche Design Huawei Mate 20 RS: Luxus-Able­ger ist offi­zi­ell
Sascha Adermann1
Von vorne sehen Porsche Design Huawei Mate 20 RS und Huawei Mate 20 Pro (Bild) gleich aus
Das Porsche Design Huawei Mate 20 RS kommt. Zu den Besonderheiten des Luxus-Smartphones zählt dessen Rückseite.
Huawei Mate 20 ist offi­zi­ell: Das nicht so ganz Top-Smart­phone
Marco Engelien
Kann das Huawei Mate 20 halbwegs mit dem gelobten Mate 20 Pro mithalten?
Das Huawei Mate 20 ist nicht ganz so gut ausgestattet wie das Huawei Mate 20 Pro. Worauf ihr verzichten müsst, das verraten wir euch hier.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.