Huawei P8: Foto-Leak soll 13-MP-Kamera bestätigen

Her damit !24
Der Nachfolger des Huawei Ascend P7 soll auch bei Nacht gute Aufnahmen ermöglichen
Der Nachfolger des Huawei Ascend P7 soll auch bei Nacht gute Aufnahmen ermöglichen(© 2014 CURVED)

Foto-Sample des Huawei P8 geleakt: Im Internet ist ein Foto aufgetaucht, das mit der Hauptkamera des Huawei P8 gemacht worden sein soll. Sollte es echt sein, würde es die Auflösung der Kamera mit 13 MP bestätigen.

Das Bild zeigt ein beleuchtetes Gebäude bei Nacht – und demonstriert auf diese Weise die Fähigkeiten der Huawei P8-Kamera bei schlechten Lichtverhältnissen, berichtet PhoneArena. Da auf dem Bild keine Lichtreflexionen zu sehen sind, scheint die Kamera des neuen Huawei-Smartphones gute Ergebnisse zu liefern. Das Gerät soll zudem über einen Dual-LED-Blitz und optische Bildstabilisierung bieten.

Vorstellung im April?

Das Huawei P8 wird voraussichtlich am 15. April in London der Öffentlichkeit präsentiert. Wie der Vizepräsident der Abteilung für mobile Geräte, Jae Jinjin, bereits im Januar bekräftigt hatte, soll die Kamera eines der Hauptfeatures des Smartphones werden. Mit der Auflösung von 13 MP würde sich die Kamera allerdings auf einem ähnlichen Level bewegen wie die des Vorgängers Huawei Ascend P7. Die Frontkamera soll den Gerüchten zufolge eine Auflösung von 8 MP bieten.

Das Huawei P8 soll von einem Kirin 930-Chip angetrieben werden und zudem über 3 GB RAM verfügen. Das Display des mit nur 6 mm enorm dünnen Gerätes misst in der Diagonale mutmaßlich 5,2 Zoll. Der Akku soll eine Kapazität von 2600 mAh aufweisen. Ein Einführungspreis für das Smartphone ist bislang nicht bekannt, er könnte aber um die 500 Euro betragen.


Weitere Artikel zum Thema
Das Galaxy S8 könnte zum Release auch in Blau erschei­nen
Auf dem Bild ist das Gehäuse des Galaxy S8 an den Seiten in Blau gefärbt
Offenbar erscheint das Galaxy S8 auch in Blue Coral: Ein neuer Leak zeigt das Gerät in einem weiteren Farbton, der womöglich zum Verkaufsstart kommt.
So häufig werden Apples iPhone 2G, 3G und 3GS immer noch genutzt
Guido Karsten
Auch das iPhone 3GS ist immer noch nicht ausgestorben
Das erste iPhone wurde 2007 angekündigt und es ist noch immer nicht tot. Eine Statistik verrät nun, wo alte Apple-Geräte immer noch genutzt werden.
Google soll an App zur Bild­be­ar­bei­tung mit mehre­ren Perso­nen werkeln
Auch im Rahmen der Google I/O 2016 wurden neue Apps vorgestellt
Wer sucht den schönsten Filter aus? Google soll an einer App arbeiten, die Gruppen das gemeinsame Editieren von Fotos ermöglicht.